Apple soll iPad-Apps 2018 auf den Mac bringen

Auf dem MacBook Pro könnten bald auch iPad-Apps laufen
Auf dem MacBook Pro könnten bald auch iPad-Apps laufen(© 2016 CURVED)

Apples Betriebssysteme macOS und iOS werden enger miteinander verknüpft. Bald soll es möglich sein, iPad-Apps auf Mac-Computern zu installieren.

Es sah fast schon so aus, als dürfe man von Apples Entwicklerkonferenz WWDC (World Wide Developers Conference) im Jahr 2018 nicht zu viel erwarten. Traditionell wird im Rahmen des Events ein Ausblick auf die kommende iOS-Version, in diesem Fall iOS 12, gewährt. Einem Bericht zufolge soll ich das Unternehmen in diesem Jahr beim iPhone- und iPad-System aber auf die Punkte Performance und Sicherheit konzentrieren. Spektakuläre neue Design-Elemente oder Funktionen sollen auf 2019 verschoben worden sein.

iPad-Apps kommen auf den Mac

Zum Glück hat Apple mit macOS aber ja noch ein Betriebssystem für seine Computer im Programm der Entwicklerkonferenz. Wie Axios berichtet, dürfen sich Mac-Nutzer wohl auf eine ganz besondere neue Funktion freuen. Denn Apple soll aktuell daran arbeiten, iPad-Apps auf den Mac zu bringen. Das würde das Computer-System auf einen Schlag um viele Anwendungen und auch Spiele bereichern.

Ein entsprechendes Programm, dass die Entwicklung einer App sowohl für iOS als auch für macOS ermöglicht, soll unter dem Codenamen Marzipan längst bei Apple in Arbeit sein. Weitere neue Funktionen in der Größenordnung wird es aber nicht geben. Stattdessen soll auch beim Mac-System die Sicherheit und die verbesserte Leistung, etwa beim Aufwecken und Anmelden am Computer im Vordergrund stehen. Wie die Änderungen im Detail aussehen, wird Apple auf der WWDC zeigen, die traditionell Ende Mai oder Anfang Juni stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 13: "LOL, no" – bleibt dieses Design nur ein Wunsch­traum?
Michael Keller
Nicht meins5Seit dem iPhone X setzt Apple auf die Notch am oberen Rand des Displays
Verpasst Apple dem iPhone 13 ein neues Design? Im Internet sind entsprechende Bilder aufgetaucht. Allerdings ist es bis zum Release noch lange hin.
Apple AirPods vs. AirPods Pro: Lohnt sich das Upgrade?
Lars Wertgen
UPDATEHer damit18Lohnt sich der Aufpreis ür die AirPods Pro?
Apple AirPods vs. AirPods Pro: Für wen sind welche kabellosen Kopfhörer besser geeignet? Das erfahrt ihr in unserem umfassenden Vergleich.
iPhone 12: Release erst im vier­ten Quar­tal wird immer wahr­schein­li­cher
Michael Keller
Die Nachfolger von iPhone 11 und 11 Pro werden wir wohl erst später in den Händen halten als gewohnt
Schon länger hält sich das Gerücht, dass Apple das iPhone 12 später herausbringt als seinen Vorgänger. Nun gibt es neue Hinweise.