Apple testet iOS 9: Schon 145 Geräte entdeckt

Her damit !72
Apple testet iOS 9 offenbar auf immer mehr Geräten
Apple testet iOS 9 offenbar auf immer mehr Geräten(© 2014 CC: Flickr/Pulpolux !!!)

Die Beweise für Apples geheime iOS 9-Tests vermehren sich: Wie Techcrunch berichtet, hat die Marketing-Plattform Fiksu schon 145 verschiedene Apple-Geräte im Netz identifiziert, die das kommende große Betriebssystem aus Cupertino angeblich bereits nutzen. Die Fiksu-Daten bestätigen damit das, was zuvor schon von anderer Seite berichtet worden ist. 

Der iOS 9-Traffic im Netz scheint tatsächlich zuzunehmen. Nachdem bereits die Kollegen von AppleInsider vor Kurzem über Besuche ihrer Website von Geräten mit dem neuen Betriebssystem berichtet haben, sind jetzt genauere Informationen zu den vermutlichen Tests von Apple aufgetaucht. Laut aktueller Tracking-Daten von Fiksu sollen bereits 145 Geräte mit iOS 9 in verschiedenen Ländern gesichtet worden sein. Mit 92 Prozent wurden mit Abstand die meisten Geräte in den USA entdeckt.

iOS 9-Geheimnis lüftet sich wahrscheinlich auf der WWDC

Lediglich zwei potenzielle iOS 9-Geräte zeigten sich in China, zwei weitere in der Tschechischen Republik sowie jeweils ein Kandidat in diversen anderen Ländern. Laut Techcrunch lässt sich daraus schließen, dass Apple gerade erst begonnen hat, iOS 9 in Verbindung mit verschiedenen internationalen Einstellungen zu testen. Dass Apple die Probeläufe auch längst noch nicht abgeschlossen haben wird, dürfte klar sein: Immerhin ist noch nicht einmal iOS 8.2 erschienen.

Die Mehrheit des iOS 9-Traffics wurde vom iPhone 6 und iPhone 6 Plus verursacht. Doch daneben zeigten sich unter anderem auch das iPad Air 2 sowie das iPhone 5s mit dem neuen Betriebssystem an Bord. Es ist davon auszugehen, dass Apple iOS 9 bei der traditionellen Entwicklerkonferenz WWDC im Juni der Öffentlichkeit präsentiert. Bis dahin müssen sich Apple-Fans wohl oder übel noch gedulden oder sich die Zeit mit iOS 9-Konzeptvideos vertreiben.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone SE 2 mit Kopf­hö­rer­an­schluss und Glas­rück­seite abge­lich­tet
Francis Lido
Das erste iPhone SE hat noch eine Aluminium-Rückseite
Sehen wir hier das iPhone SE 2? Ein Bild soll das Smartphone mit glänzender Glasrückseite zeigen
iPhone 2018: Apple will angeb­lich Bezeich­nun­gen verein­fa­chen
Michael Keller17
Die direkten Nachfolger des iPhone X werden vermutlich ein "X" im Namen tragen
Wie werden die iPhone-Modelle für 2018 heißen? Einem Analysten zufolge will Apple sich nicht auf komplizierte Bezeichnungen einlassen.
iOS 11.3.1 ist da: Das müsst ihr zum Update wissen
Francis Lido
Naja !5Mit iOS 11.3.1 kommen keine größeren Änderungen
iOS 11.3.1 ist da: Das Update könnte vor allem für iPhone-8-Besitzer interessant sein. Außerdem hat Apple die Sicherheit verbessert.