Apple TV (4. Gen.): Unboxing-Video enthüllt Details zur Set-Top-Box

Neues Unboxing-Video zum Apple TV in der vierten Generation: Bereits vor ein paar Tagen war ein erstes Video veröffentlicht worden, in dem es vor allem um das Auspacken selbst und den Inhalt des Pakets ging. Das nun veröffentlichte Video zeigt viele Details zur neuen Set-Top-Box von Apple – und zum Betriebssystem tvOS.

Ein Redakteur von 9to5Mac demonstriert das Apple TV (4. Gen.) vor laufender Kamera und zeigt zunächst, wie deutlich der Größenunterschied zum Vorgängermodell ausfällt. Außerdem fällt auf, dass in der neuen Version der Set-Top-Box kein optischer Audioanschluss mehr vorhanden ist. Insgesamt hat Apple aber das Design des Apple TV (3. Gen.) beim Nachfolger nicht verändert.

Fernbedienung und Bluetooth

Im Folgenden zeigt das knapp 11 Minuten lange Video, was die Fernbedienung des Apple TV (4. Gen.) alles kann. Der Menü-Button unter dem Touchpad dient demnach in erster Linie dazu, das Hauptmenü aufzurufen. Rechts daneben befindet sich ein Button mit einem Fernseher-Icon, der den Nutzer auf den Haupt-Screen des tvOS bringt. Die Fernbedienung kann über einen Lightning-Anschluss aufgeladen werden; laut Apple soll eine Ladung für mehrere Monate im Betrieb reichen.

Das tvOS ist laut 9to5Mac eine an die Set-Top-Box angepasste Version von iOS 9. Geräte wie iPhones oder iPads könnten einfach mit dem Apple TV verbunden werden, indem sie in die Nähe der Box gehalten werden. Ein Feature des Gerätes ist die Möglichkeit, Bluetooth-Kopfhörer und -Lausprecher mit dem Apple TV zu verbinden. Auf diese Weise seid Ihr von den Lautsprechern Eures Fernsehers unabhängig. Insgesamt wirke das tvOS iOS 9 sehr ähnlich – eine aufgeräumte Benutzeroberfläche mit flüssiger Navigation und glatten Animationen.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.