Apple TV, Apple Watch und Mac: Updates auf neue OS-Versionen verfügbar

Neben Apple TV und Mac hat auch die Apple Watch Series 2 ein Update erhalten
Neben Apple TV und Mac hat auch die Apple Watch Series 2 ein Update erhalten(© 2016 CURVED)

Neben dem iOS 10.1 für iPhone 7 und 7 Plus hat Apple auch ein Update für Apple TV, Apple Watch und Mac veröffentlicht. Besitzer der Geräte dürfen sich somit eine Aktualisierung auf watchOS 3.1, tvOS 10.0.1 sowie macOS 10.12.1 herunterladen. Im Wesentlichen beschränken sich die Änderungen aber auf Bugfixes und Sicherheitsmaßnahmen, wie 9to5Mac berichtet.

Das wohl wichtigste neue Feature geht Hand in Hand mit dem neuen Porträt-Modus des iPhone 7 Plus, das Apple mit iOS 10.1 eingeführt hat. So wartet macOS 10.12.1 nun mit einem neuen Album auf, das Porträt-Aufnahmen automatisch erkennt und sammelt. Im Zusammenspiel mit einer Apple Watch soll das Entsperren eines Macs via Smartwatch nach dem Update zuverlässiger funktionieren.

iPhone 7 Plus-Porträts erhalten Mac-Album

Nach dem Update auf watchOS 3.1 lassen sich Effekte von Nachrichtenblasen und Vollbildeffekte per Knopfdruck erneut abspielen. Das funktioniert auch dann, wenn Ihr die Option "Bewegung reduzieren" aktiviert habt, um Animationen standardmäßig auszuschalten. Bei der Apple Watch Series 2 soll es zu Problemen beim Laden gekommen sein, bei dem sich der Akku nicht vollständig füllte. Auch dieses Problem ist laut Changelog behoben. Ähnliches gilt für die Integration von Force-Touch-Funktionen bei Drittanbieter-Apps, die nun immer funktionieren sollen.

Wer einen Apple TV besitzt, muss sich mit tvOS 10.0.1 mit Fehlerbehebungen und gestopften Sicherheitslücken begnügen. Zuvor ließ sich das System etwa mit der Anzeige eines fingierten JPEGs dazu bewegen, beliebigen Code auszuführen. Diese und weitere Schwachstellen sind nun aber ausgemerzt, wie Apple auf seiner Support Seite angibt.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.