Apple und die Sicherheit: Offener Brief von Tim Cook

Tim Cook möchte das Vertrauen der Kunden in Apple stärken
Tim Cook möchte das Vertrauen der Kunden in Apple stärken(© 2014 Apple)

Mehr Transparenz beim Thema Umgang mit Kundendaten – das und mehr verspricht Tim Cook in einem offenen Brief. In Zukunft wolle Apple verstärkt auf Sicherheit achten. Der Konzernchef betont dabei erneut, dass es in der Vergangenheit keine Zusammenarbeit mit Regierungsbehörden wegen Backdoors gegeben habe.

"Für uns bei Apple zählt Euer Vertrauen alles" – mit diesen Worten beginnt der offene Brief von Tim Cook, der aktuell auf der Apple-Homepage zu lesen ist. Dem Thema Sicherheit hat der iKonzern dazu eigens einen eigenen Platz auf der Homepage eingeräumt. Das Schreiben dient als Erläuterung zur geänderten Datenschutzerklärung von iOS 8 zu dessen Release. "Die Änderungen sind in erster Linie dazu da, um neue Features abzudecken, die mit iOS 8 veröffentlicht werden, oder um Erläuterungen zur Verwendung von Nutzerdaten wie dem Geburtsdatum oder denen zu geben, die von unseren Nutzern bereitgestellt werden (zum Beispiel bei Verschicken von Produkten oder Geschenkzertifikaten). Keine dieser Änderungen sind rückwirkend."

Apple kann iPhone-Passwortschutz nicht mehr umgehen

Ganz offen spricht Apple auf der Seite auch Hintertürchen an: Nein, es habe in der Vergangenheit keine Zusammenarbeit mit Regierungsbehörden stattgefunden, um Backdoors einzurichten. Und in iOS 8 bestehe künftig keine Möglichkeit mehr für das Unternehmen, einen Passwortschutz von iPhones und iPads zu umgehen. Es habe jedoch Anfragen von Strafverfolgungsbehörden per Durchsuchungsbefehl gegeben, denen Apple nachgekommen ist, betroffen seien 154 US-Accounts sowie ein Nutzer aus Großbritannien.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T: OxygenOS-Beta auf Basis von Android 7.1.1 Nougat verfüg­bar
Michael Keller
Die OxygenOS-Beta ist für das OnePlus 3T verfügbar
OnePlus 3T und OnePlus 3 erhalten offenbar bald ein Update: Die Open Betas von OxygenOS auf Basis von Android 7.1.1 können getestet werden.
Upgrade fürs iPhone SE in Sicht: Händ­ler gibt Lager­be­stand an Apple zurück
Guido Karsten2
Peinlich !5Das iPhone SE wird bald ein Jahr alt
Kommt bald ein verbessertes iPhone SE oder gar ein echter Nachfolger? Einen neuen Hinweis liefert nun ein Händler aus den USA.
HTC baut neues VR-Head­set für Smart­pho­nes und Re Camera für 3D-Inhalte
Michael Keller
Nach Vive will HTC noch 2017 ein neues VR-Headset veröffentlichen
Entwickelt HTC einen Nachfolger für die Vive – oder etwas anderes? Noch 2017 soll ein neues Virtual Reality-Headset aus Taiwan erscheinen.