Offizieller Vertriebspartner für O2 Logo
&
Blau Logo
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

Apple und Samsung abgeschlagen: Dieser Hersteller zieht vorbei

Apple auf die eigene A-Serie bei seinen Chipsätzen
Apple auf die eigene A-Serie bei seinen Chipsätzen (© 2017 CURVED )

Das Herzstück eines Smartphones ist der SoC (System-on-Chip). Im iPhone 13 etwa steckt Apples A15 Bionic und im Galaxy S22 Ultra der Exynos 2200 von Samsung. Doch in den meisten Handys stammen die Chips von anderen Herstellern. Besonders häufig: MediaTek.

Snapdragon, Exynos, MediaTek und Kirin sind Namen, die immer mal wieder im Zusammenhang mit Android-Handys auftauchen. Dabei handelt es sich um verschiedene Chipsätze, die bei Android-Herstellern im Einsatz sind. Welcher Prozessor in einem Smartphone zum Einsatz kommt, hängt hier von verschiedenen Faktoren wie Preis, Leistung und Effizienz zusammen. Apple hingegen setzt auf die eigene Bionic-Serie und nimmt somit eine Sonderposition ein. Nutzt ihr hingegen ein Android-Smartphone, dann ist es recht wahrscheinlich, dass unter der Haube ein Chip von MediaTek schlummert. Diese Firma hat sich 2021 die Marktführung gesichert.

Unsere Empfehlung

Galaxy S22 Ultra 5G Burgunder Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr(automatisch und ohne Aufpreis)
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40+ GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

MediaTek ist Budget-Champ

Beliebt sind die MediaTek-Chips aufgrund des geringen Einkaufspreises bei Mittelklasse-Geräten. Konkurrent Qualcomm hat sich hingegen mit der Marke Snapdragon einen Namen für Top-Geräte gemacht. Der aktuelle Snapdragon 8 Gen 1 findet sich etwa in Flaggschiffen wie dem OnePlus 10 Pro. Bei den Marktanteilen nehmen sich die beiden Firmen auch nicht viel. Laut Counterpoint Research sicherte sich MediaTek 33 Prozent des Marktes, weitere 30 Prozent fallen an Qualcomm.

Da Apple für die eigenen Chipsätze praktisch in jedem Jahr genügend Abnehmer findet, kann sich der kalifornische Konzern immerhin einen Marktanteil von 21 Prozent sichern. Das passt auch zu der Statistik, nach der es sich bei 23 Prozent aller weltweit verkauften Smartphones um iPhones handelt. Samsung kann zwar beim Smartphone-Marktanteil mithalten, die Exynos-Chips hingegen verkaufen sich nicht so gut. Gerade einmal vier Prozent der ausgelieferten Chipsätze stammen von Samsung.

Das Exynos-Problem

Samsungs Exynos-Chips haben aber nicht nur ein Absatz-, sondern auch ein Image-Problem. Denn die Top-Chipsätze gelten als langsamer als die Konkurrenz von Qualcomm. Besonders europäische Samsung-Fans ärgern sich darüber, denn hierzulande gibt es Flaggschiffe wie das Galaxy S22 Ultra (hier mit Vertrag) „nur“ mit dem Exynos 2200. Andere Regionen hingegen bekommen dasselbe Handy mit einem Snapdragon 8 Gen 1. Solltet ihr das S22 Ultra also lieber aus den USA importieren? Naja, ganz so schlimm ist es dann nicht.

Deal Galaxy S22 Ultra 5G Burgunder Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Deal iPhone 13 Pro Grau Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Apple iPhone 13 Pro
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
54,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema