Apple verklagt: Ericsson fordert iPhone 6-Verkaufsstopp

Peinlich !98
Ericsson verlangt, dass Apple der Verkauf des iPhone 6 in den USA verboten wird
Ericsson verlangt, dass Apple der Verkauf des iPhone 6 in den USA verboten wird(© 2015 CURVED)

Dass die Patentstreitigkeiten zwischen großen Technik-Unternehmen irgendwann gänzlich aufhören werden, glaubt wohl niemand so recht: In einer neuen Episode von "Wie du mir, so ich dir!" schlägt nun Ericcson zurück und verklagt Apple, weil das Unternehmen mehrere Patente verletze. Die Forderung sieht auch den vollständigen Verkaufsstop von Apple-Smartphones wie dem iPhone 6 in den USA vor, berichtet Bloomberg.

Die Reihe an Patenten, die Ericsson durch das bekannte US-Unternehmen verletzt sieht, ist lang und bezieht sich auf unterschiedliche Bereiche wie Software-Design und Mobilfunktechnologie. Verschiedene Apple-Produkte sollen insgesamt 41 verschiedene Patente der Schweden verletzen. Der Streit zwischen den beiden Unternehmen hat seinen Anfang aber nicht erst jetzt genommen.

Bis Mitte Januar zahlte Apple noch Lizenzgebühren

Anfang des Jahres erhob Apple seinerseits Beschwerde gegen Ericsson, weil deren Lizenzgebühren für LTE-Patente zu hoch seien. Bis Mitte Januar zahlte das Unternehmen noch brav die ausgehandelten Gebühren, dann aber endete die Laufzeit der bisherigen Abmachung. Ericsson bot Apple nach eigener Auskunft eine erneute Lizenzierung an, die der Hersteller des iPhone 6 allerdings ausschlug.

Da keine neue Lizienzierung ausgehandelt wurde, soll Apple seit Mitte Januar gegen Patentrecht verstoßen, allerdings steht auch Apples eigene Klage wegen der Höhe der zu entrichtenden Gebühren noch im Raum. Ericsson verlangt nun, dass Apple verboten werde, Produkte in den USA zu verkaufen, die deren Patente verletzen – und dies würde beispielsweise auch Smartphones wie das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus betreffen. Wie der Patentstreit der beiden Unternehmen weitergeht, ist ungewiss. Dass am Ende wirklich ein Verkaufsverbot gegen Apple ausgesprochen wird, ist allerdings fraglich.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !6Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten7
Naja !11Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !10Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.