Apple veröffentlicht zweite Public Beta von iOS 10.3.2

Unter iOS 10.3.2 hat Siri offenbar noch Probleme mit Textantworten
Unter iOS 10.3.2 hat Siri offenbar noch Probleme mit Textantworten(© 2016 CURVED)

Apple veröffentlicht iOS 10.3.2 für mehr Tester: Nachdem das Unternehmen gestern die zweite Beta für Entwickler zur Verfügung gestellt hat, gibt es nun auch die zweite Public Beta. Somit können nun auch Privatpersonen die neue Version des Betriebssystems ausprobieren und ihr Feedback an Apple senden.

Bei iOS 10.3.2 handelt es sich um ein kleines Update, das voraussichtlich in erster Linie Bugfixes und Verbesserungen für die Performance mitbringt, berichtet 9to5Mac. Wann das Update für alle Nutzer von iPhone, iPad und iPod touch erscheint, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Da Apple erst kürzlich direkt hintereinander iOS 10.3 und iOS 10.3.1 veröffentlicht hat, könnte es aber noch eine kleine Weile dauern. Parallel gibt es zudem nun auch eine Public Beta 2 von MacOS 10.12.5; dafür ist der Downgrade zu iOS 10.3 und iOS 10.2.1 nicht mehr möglich.

Neuer Siri-Bug

Die Beta 2 von iOS 10.3.2 soll unter anderem einen Bug ausräumen, der VPN-Apps von Drittanbietern Probleme bereitet. Allerdings soll es auch neue Schwierigkeiten geben: Mitunter werden bei der Testversion offenbar Textantworten der Sprachassistentin Siri nicht korrekt angezeigt.

Wenn Ihr die zweite Beta von iOS 10.3.2 ausprobieren möchtet, solltet Ihr aufgrund solcher möglicher Bugs zuvor ein Backup der Daten anlegen, die auf dem Testgerät gespeichert sind. Die Aktualisierung ist 126 MB groß und kann über Apple bezogen werden. Da die neue iOS-Version auch 32-Bit-Geräte unterstützen soll, sind Smartphones wie das iPhone 5 und das iPhone 5c kompatibel.


Weitere Artikel zum Thema
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.
Apple Music kündi­gen: So been­det ihr das Stre­a­ming-Abo
Marco Engelien
Apple Music lässt sich übers iPhone kündigen
Ihr wollt Apple Music kündigen? Dann zeigen wir euch hier, wie ihr euer Abo bei dem Dienst beendet. Mehr als ein Smartphone braucht ihr dafür nicht.
Apple AirPower: Lade­pad für iPhone X und Co. soll im März kommen
Michael Keller1
Mit Apples AirPower könnt ihr mehrere Geräte gleichzeitig aufladen
Zusammen mit dem iPhone X und dem iPhone 8 hat Apple auch AirPower vorgestellt. Nun rückt der Marktstart des Ladepads offenbar in greifbare Nähe.