Apple vs. FBI: iPhone 6-Hack soll in greifbarer Nähe sein

Angeblich konnte Cellebrite Daten von einem gesicherten iPhone 6 herunterladen
Angeblich konnte Cellebrite Daten von einem gesicherten iPhone 6 herunterladen(© 2015 CURVED Montage)

Sind die Daten auf einem iPhone 6 sicher? Aktuellen Gerüchten zufolge soll Cellebrite kurz davor sein, das Apple-Smartphone hacken zu können. Das Unternehmen hat das FBI bereits unterstützt, als es um den Zugriff auf ein iPhone 5c ging – zumindest beratend.

Ein italienischer Vater habe sich Hilfe suchend an Cellebrite gewandt, um an die Fotos und Videos auf dem iPhone 6 seines verstorbenen Sohnes zu gelangen, berichtet CNN Money. Zuvor hätte er bei Apple angefragt, ob es eine Möglichkeit gebe, an die gespeicherten Daten des Smartphones zu gelangen – das Unternehmen aus Cupertino habe geantwortet, dass keine Methode existiert, die ohne den persönlichen Zugangscode des Sohnes auskommt.

Daten heruntergeladen – aber noch kein Zugang

Das aus Israel stammende Unternehmen Cellebrite soll zwar bereits geschafft haben, die auf dem iPhone 6 gespeicherten Verzeichnisse mit den Daten herunterzuladen; es sei aber noch weitere Arbeit erforderlich, um Zugang zu den Dateien zu erhalten. Weder Apple noch Cellebrite wollten den Bericht offiziell kommentieren.

Erst kürzlich hatte das FBI bekannt gegeben, dass der Zugriff auf ein iPhone 5c gelungen sei, das einem mutmaßlichen Terroristen gehört haben soll. Dabei könnte auch Cellebrite eine Rolle gespielt haben. Apple hatte sich zuvor geweigert, mit der Regierungsorganisation zusammenzuarbeiten. Die vom FBI benutzte Methode soll aber nur beim iPhone 5c funktionieren – Gerüchten zufolge seien die Nachfolger aufgrund des 64-Bit-Chips geschützt.


Weitere Artikel zum Thema
Immer mehr Android-Nutzer grei­fen laut Studie zum iPhone
Michael Keller3
Die größeren iPhones – wie hier das iPhone 7 Plus – werden immer beliebter
Ein Analyse-Unternehmen hat Zahlen zu iPhone-Verkäufen veröffentlicht. Demnach wechseln viele Nutzer von Android zu iOS – und bevorzugen Plus-Modelle.
USB 3.2 ange­kün­digt: So schnell ist der neue Stan­dard
Smartphones wie das Galaxy S8 sind mit USB-C ausgestattet – aber nicht mit USB 3.2
Der neue Standard USB 3.2 ist offiziell – und unterstützt hohe Datenübertragungsraten über mehrere Leitungen gleichzeitig.
Watch­box: RTL star­tet kosten­lo­ses Stre­a­ming-Ange­bot mit Werbung
1
RTL hat mit Watchbox einen neuen Streaming-Dienst gestartet
Legal streamen ohne Abonnement: Watchbox von RTL ist eine kostenlose Alternative zu Netflix und Amazon Prime Video – aber mit nur wenigen Top-Filmen.