Apple vs. FBI: iPhone 6-Hack soll in greifbarer Nähe sein

Angeblich konnte Cellebrite Daten von einem gesicherten iPhone 6 herunterladen
Angeblich konnte Cellebrite Daten von einem gesicherten iPhone 6 herunterladen(© 2015 CURVED Montage)

Sind die Daten auf einem iPhone 6 sicher? Aktuellen Gerüchten zufolge soll Cellebrite kurz davor sein, das Apple-Smartphone hacken zu können. Das Unternehmen hat das FBI bereits unterstützt, als es um den Zugriff auf ein iPhone 5c ging – zumindest beratend.

Ein italienischer Vater habe sich Hilfe suchend an Cellebrite gewandt, um an die Fotos und Videos auf dem iPhone 6 seines verstorbenen Sohnes zu gelangen, berichtet CNN Money. Zuvor hätte er bei Apple angefragt, ob es eine Möglichkeit gebe, an die gespeicherten Daten des Smartphones zu gelangen – das Unternehmen aus Cupertino habe geantwortet, dass keine Methode existiert, die ohne den persönlichen Zugangscode des Sohnes auskommt.

Daten heruntergeladen – aber noch kein Zugang

Das aus Israel stammende Unternehmen Cellebrite soll zwar bereits geschafft haben, die auf dem iPhone 6 gespeicherten Verzeichnisse mit den Daten herunterzuladen; es sei aber noch weitere Arbeit erforderlich, um Zugang zu den Dateien zu erhalten. Weder Apple noch Cellebrite wollten den Bericht offiziell kommentieren.

Erst kürzlich hatte das FBI bekannt gegeben, dass der Zugriff auf ein iPhone 5c gelungen sei, das einem mutmaßlichen Terroristen gehört haben soll. Dabei könnte auch Cellebrite eine Rolle gespielt haben. Apple hatte sich zuvor geweigert, mit der Regierungsorganisation zusammenzuarbeiten. Die vom FBI benutzte Methode soll aber nur beim iPhone 5c funktionieren – Gerüchten zufolge seien die Nachfolger aufgrund des 64-Bit-Chips geschützt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.