Apple Watch: Anprobe-Termine gibt es ab dem 10. April

Peinlich !5
Zur Anprobe der Apple Watch Edition habt Ihr 30 Minuten statt der üblichen 15
Zur Anprobe der Apple Watch Edition habt Ihr 30 Minuten statt der üblichen 15(© 2014 Apple)

In gut zwei Wochen ist es soweit: Ab dem 10. April darf die Apple Watch vorbestellt werden. Gleichzeitig ist aber auch die Aufmerksamkeit derjenigen gefragt, die sich noch nicht ganz sicher sind, ob sie das Wearable kaufen möchten oder welches Modell sie gern hätten.

Ab dem 10. April nehmen Apple-Mitarbeiter nämlich auch Termine für eine Anprobe der Apple Watch entgegen, berichtet 9to5Mac. Interessenten können entweder über die Webseite von Apple oder aber über die offizielle Apple Store-App um einen Termin bitten. Ein solcher wird zwar nicht zwingend vorausgesetzt, um sich die Uhr im Store zeigen zu lassen, doch wird die vorherige Terminabsprache empfohlen, da sonst längere Wartezeiten anfallen können.

Mehr Zeit für Edition-Interessenten

Wer einen Termin in einem Apple Store zur Anprobe einer Apple Watch abgemacht hat, der erhält insgesamt 15 Minuten Zeit, in denen ihm ein Mitarbeiter die Smartwatch näher erläutert und offenbar auch eine Empfehlung für ein passendes Modell ausspricht. Ein besonderer Fall liegt laut MacRumors allerdings vor, wenn jemand an einer Apple Watch Edition interessiert sein sollte. Wer einen Termin zur Anprobe des Luxus-Modells abmacht, der bekommt 30 Minuten Zeit, um sich eingehend über die kostspielige Smartwatch informieren zu lassen.

Wenn am 10. April die Vorbestellungsphase der Apple Watch eröffnet wird, könnte es angesichts der angeblichen Produktionsschwierigkeiten womöglich wieder einmal zu Engpässen kommen. Wer dann nicht schnell genug ist, der muss also womöglich wie auch beim einen oder anderen iPhone-Release etwas länger auf seine Ware warten. Wer einen Termin zur Anprobe machen möchte, sollte sich eventuell ebenfalls nicht allzu viel Zeit lassen, denn auch hier könnte es schnell passieren, dass kurzfristig keine Termine mehr zu bekommen sind.


Weitere Artikel zum Thema
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
"Mario Kart 8 Deluxe" kommt: Sollte man jetzt eine Nintendo Switch kaufen?
Stefanie Enge7
"Mario Kart 8 Deluxe" bietet auf der Nintendo Switch einige Neuerungen im Vergleich zur WiiU-Version
Am Freitag kommt "Mario Kart 8 Deluxe" in den Handel. Ist das nun ein Grund, sich die Nintendo Switch zuzulegen?
Der Soundtrack zum Bild: Die App FotoOto erklärt Sehbin­der­ten Fotos
Jan Johannsen
FotoOto
Die App "FotoOto" erkennt, was auf Fotos zu sehen ist, und soll Bilder für Sehbehinderte erfahrbar machen. Ein Selbstversuch.