Apple Watch: Armband von Drittanbieter verfügt über zwei Kameras

Mit der Apple Watch Series 2 findet endlich ein GPS-Modul Einzug in die Smartwatch. Ein bisher noch nicht vorhandenes Feature ist hingegen eine integrierte Kamera. Genau daran soll ein Dritthersteller allerdings schon arbeiten, wie 9to5Mac berichtet. Bis die ersten Exemplare verschickt werden, soll es aber noch etwas dauern.

Angeblich soll Apple selbst seit geraumer Zeit untersuchen, wie sich beispielsweise FaceTime und somit eine Kamera in das Gadget integrieren ließe. Das Start-up-Unternehmen Glide will offenbar nicht darauf warten, bis entsprechende Hardware aus Cupertino kommt: Mit einem smarten Armband, genannt "CMRA", soll die Apple Watch gleich um zwei Kameras ergänzt werden.

Fotos aus dem Handgelenk

Verbaut ist eine 2-MP-Selfiekamera, die beispielsweise Videotelefonie ermöglicht. Diese ist etwas über der Apple Watch am Armband angebracht und so ausgerichtet, dass sie automatisch auf den Nutzer deutet, sobald er auf die Uhr schaut. Zusätzlich ist auch eine 8-MP-Kamera etwas weiter am Armband verbaut, mit der Fotos von beispielsweise Landschaften und Personen geschossen werden können – also wie mit der Hauptkamera eines Smartphones, nur in geringerer Auflösung.

Auf der offiziellen Glide-Webseite kann das CMRA-Armband jetzt vorbestellt werden. Frühbesteller sollen aktuell nur 149 Dollar zahlen und erhalten zusätzlich eine Ladestation, mit der sich sowohl das Kamera-Armband als auch die Apple Watch selbst laden lassen. Der Preis soll später auf 199 Dollar angehoben werden, zum Release soll das smarte Armband sogar 249 Dollar kosten. Vor dem Sommer 2017 soll das Gadget aber noch nicht in den Handel kommen: Die lange Vorbesteller-Phase soll Re/code zufolge zur Einschätzung dienen, damit Hersteller Glide die Produktion optimal an die Nachfrage anpassen kann.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 Pro im Video: Dieser Traum in Blau muss wahr werden!
Francis Lido
Her damit9Das iPhone 11 Pro Display ist sehr scharf
Ein Video zeigt, wie das iPhone 12 Pro (Max) in Blau aussehen könnte. Wir drücken die Daumen, dass es wirklich so kommt.
iPhone SE (2020) gibt den Ton an: Exper­ten offen­ba­ren weitere Stärke
Michael Keller
Das iPhone SE (2020) bietet nicht nur eine Top-Rechenleistung
Die Experten von DxO haben die Audio-Leistung des iPhone SE (2020) getestet. Auch in diesem Bereich kann das günstige iPhone glänzen.
iPhone 13: Neue Details – Lässt sich Apple auf das Kamera-Wett­rüs­ten ein?
Michael Keller
Die Form der Kamera (hier iPhone 11 Pro) bleibt offenbar auch im iPhone 13 erhalten
Bislang hat sich Apple nicht an der permanenten Steigerung der Megapixel in Smartphone-Kameras beteiligt. Das könnte sich mit dem iPhone 13 ändern.