Apple Watch ist beliebteste Smartwatch in Deutschland: Samsung dahinter

Her damit !19
Mit der Apple Watch Series 2 hat Apple im September eine neue Generation seiner Smartwatch vorgestellt
Mit der Apple Watch Series 2 hat Apple im September eine neue Generation seiner Smartwatch vorgestellt(© 2016 CURVED)

Die Apple Watch führt nicht nur in Deutschland die Rangliste der beliebtesten Smartwatches an: Die Wirtschaftsprüfer von Deloitte haben eine Studie veröffentlicht, laut der das Wearable von Apple den Smartwatch-Markt in mehreren Ländern dominiert. Samsung bleibt hierzulande nur der zweite Platz.

In erster Linie dreht sich die Analyse von Deloitte eigentlich um die Auswirkungen der Smartwatch auf die schweizerische Uhren-Industrie. Ein spannender Punkt darin ist aber die Rangliste der Hersteller smarter Uhren in einigen Ländern. Demnach ist die Apple Watch beispielsweise die beliebteste Smartwatch in der Schweiz, den USA, Deutschland, China und Japan. Bei der Erhebung wurde übrigens nicht nur die erste Generation des Wearables aus Cupertino berücksichtigt, sondern auch die frisch vorgestellte Apple Watch Series 2.

Samsung auf Platz zwei

Smartwatches von Samsung sollen lediglich in Italien beliebter sein als die von Apple. In den USA, Deutschland und China liegen die Wearables des koreanischen Herstellers aus Platz zwei. Auch in der Schweiz sind Samsung-Smartwatches beliebt, hier muss sich Samsung den zweiten Platz aber mit der in der Schweiz beheimateten Marke Swatch teilen, die in Deutschland und Italien auf Platz drei liegt.

Sony-Smartwatches zählen wiederum in ihrer Heimat Japan hinter der Apple Watch zu den zweitbeliebtesten Modellen, während sie in der Schweiz und China den dritten Platz belegen. Garmin liegt der Studie zufolge in den USA auf Platz drei. Der Luxus-Uhrenhersteller TAG Heuer belegt diesen Platz in Japan.

Wie die Studie ebenfalls zeigt, dürfte der Markt für Smartwatches in Zukunft weiter wachsen. Gerade in China sollen etwa 59 Prozent der Nutzer es als wahrscheinlich betrachten, dass sie in den nächsten zwölf Monaten eine Smartwatch kaufen werden. In Italien sind es immerhin noch 45 Prozent. Auch wenn in Deutschland mit 28 Prozent und in den USA mit nur 20 Prozent offenbar deutlich weniger mit dem Kauf planen, wird doch deutlich, dass ein gewisser Bedarf besteht. Zudem dürften die Hersteller wie Apple und Samsung wohl fleißig daran arbeiten, uns den Kauf mit neuen Features in Zukunft noch etwas schmackhafter zu machen.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.
iPhone Xs und Apple Watch: Apple bringt neue Hüllen und Armbän­der heraus
Lars Wertgen
Für das iPhone Xs gibt es mittlerweile ein Dutzend unterschiedlicher Silikonhüllen
Apple bringt beim iPhone Xs und der Apple Watch etwas Farbe ins Spiel: Die Silikonschutzhüllen und Armbänder gibt es nun in drei weiteren Farben.
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.