Apple Watch & MacBook Air Retina im März ohne iPad Pro?

Her damit !37
Der Apple Watch-Release ist offenbar nicht mehr weit
Der Apple Watch-Release ist offenbar nicht mehr weit(© 2014 Apple)

Die Analysten sind sich einige: Die Apple Watch kommt im März. Der renommierte Apple-Experte Ming-Chi Kuo schließt sich in einem aktuellen Bericht den vorherrschenden Prognosen zum Release der ersten Smartwatch aus Cupertino an, nimmt das MacBook Air Retina mit und lässt das schon lange spekulierte iPad Pro außen vor.

Bevor die Apple Watch im Laufe des März 2015 an den Start geht, erwartet Kuo laut MacRumors wenig überraschend noch eine entsprechende Keynote – immerhin wird die Vorstellung der Smartwatch auf der iPhone 6-Keynote bis dahin bereits ein halbes Jahr zurückliegen. Im Rahmen des Events würde Apple dann Infos zur Vorbestellung verkünden, die üblicherweise recht bald nach derlei Veranstaltungen startet. Zudem dürfte auch die immer wieder in Zweifel gezogene Akku-Laufzeit der Apple Watch ein Thema bei der Keynote sein, so Kuo. Rund 2,8 Millionen ausgelieferte Smartwatches erwartet der Analyst bis zum Quartalsende aus Cupertino.

MacBook Air Retina ja – aber kein iPad Pro?

Ebenfalls im Laufe des ersten Quartals 2015 erwartet der oft treffsichere Analyst das schon eine ganze Weile spekulierte MacBook Air im neuen 12-Zoll-Format. Die Gerüchte zum ersten MacBook Air mit Retina-Display haben erst kürzlich einigen Auftrieb erhalten, unter anderem in Form eines Konzept-Designs auf Basis von Insider-Informationen. Gut möglich, dass Apple sein neues MacBook bei seiner März-Keynote neben der Apple Watch der Öffentlichkeit präsentiert – wenngleich Kuo keinen erwarteten Release-Monat nennt, sondern lediglich das erste Quartal angibt.

Von ähnlichem Format wie das MacBook Air Retina soll auch das iPad Pro sein, das die Gerüchteküche bereits seit Monaten immer wieder beschäftigt. Kuo erwähnt das Riesentablet in seinen Prognosen mit keinem Wort. Sei Berufsgenosse Andrew Uerkwitz machte es vor wenigen Tagen genau umgekehrt: Er erwartet im März ebenfalls den Release der Apple Watch und das angeblich 12,2 Zoll große iPad Pro, während das MacBook Air Retina in der Vorhersage unerwähnt bleibt. In Apples März scheint, zumindest wenn es nach den Analysten geht, nur Platz für einen Zwölfzöller zu sein. Wir sind gespannt, wer recht behält.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
46
Her damit !18Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
iPhone 8: Keynote findet offen­bar pünkt­lich im Septem­ber statt
Guido Karsten2
Weg damit !8Vielleicht erfahren wir schon am 17. September 2017, wie das iPhone 8 wirklich aussieht
Bereitet Apple seine Support-Mitarbeiter etwa schon auf das iPhone 8 vor? Eine E-Mail an die Belegschaft könnte den Termin der Keynote verraten haben.
iPhone 8: Touch ID laut Chip-Liefe­rant wirk­lich im Display
Guido Karsten10
Her damit !33Wie in diesem Konzept angedeutet, soll beim iPhone 8 der Fingerabdrucksensor unter dem Display liegen
Das iPhone 8 soll wirklich mit Touch ID im Display erscheinen. Laut Berichten aus der Zulieferindustrie ist die Funktion fest eingeplant.