Apple Watch-Akku: Nur 2,5 Stunden Dauernutzung möglich?

Peinlich !119
Achillesferse Akku: Ständig an der Ladestation gefangen?
Achillesferse Akku: Ständig an der Ladestation gefangen?(© 2014 Martin Hajek)

Die Apple Watch wirft weiter ihre Schatten voraus, auch wenn der Verkaufsstart immer noch so nebulös erscheint wie die tatsächliche Nachfrage. Das Apple-Blog 9to5Mac will unterdessen neue Informationen zur  so kritischen Akkulaufzeit erfahren haben. Und die sprechen nicht gerade für ein intensives Nutzungserlebnis...

Als Tim Cook im vergangenen September im Flint Center die Arme in die Höhe streckte und der johlenden Menge von Apple-Fans und Pressevertretern das Produkt zeigte, an dem der Computer-Pionier drei lange Jahre gearbeitet hatte, stellten Kritiker reflexartig eine Frage, die bis heute unbeantwortet geblieben ist: Wie lange hält das neue Kultgadget aus Cupertino nun tatsächlich durch?

Apple-CEO Tim Cook ging auf der Apple Watch-Präsentation nicht näher darauf ein, bezog aber eineinhalb Monate später im Wall Street Journal Stellung: "Die Leute werden die Apple Watch so oft und gerne nutzen, dass sie täglich geladen werden muss", erklärte der Apple-CEO ungewohnt unpräzise. Tatsächlich war das noch eine ziemlich geschönte Umschreibung der kurzen Akkulaufzeit.

Immer wieder war aus Apple-nahen Kreisen zu hören, dass der Kultkonzern selbst noch nicht wirklich glücklich mit der Akku-Lebensdauer sei und mit Hochdruck an verschiedenen Modifikationen arbeite, um die Laufzeit bis zur Markeinführung zu verbessern.

9to5Mac: Akku hält nur 2,5 Stunden bei intensiver Benutzung, 3,5 Stunden bei App-Nutzung durch

Glaubt man dem gewöhnlich gut informierten Apple-Blog 9to5Mac, ist Apple der Durchbruch bislang allerdings wohl nicht gelungen. Lediglich 2,5  Stunden halte die Apple-Uhr bei "intensiver" Dauernutzung durch, berichtet 9to5Mac-Blogger Mark Gurman - darunter würden etwa Spiele fallen.

Bei durchgehender App-Nutzung wären es 3,5 Stunden, während Apple Watch-Träger, die ausschließlich die Fitness-Tracking-Software verwenden würden, auf ein Nutzungsszenario von vier Stunden  hoffen dürften. Bei kombinierter Aktiv-Passivnutzung strebe Apple – Stand 2014  – eine Haltedauer von 19 Stunden an. Im Standby-Modus habe Apple das Ziel von 3 Tagen, im Schlaf-Modus von 4 Tagen ausgegeben.

Gurman berichtet nun aus unternehmensnahen Quellen, dass die Apple Watch bei der Akkuleistung Abstriche mache müsse und nur 2 bis 3 Tage im Standby-Modus durchhalte. Die schwache Akkuleistung hatte Kollege Jan als Hauptargument gegen einen Erfolg der Apple Watch herausgearbeitet: Mit täglichen Zwangspausen dürfte die Freude am neuen Luxus-Gadget aus Cupertino nicht gerade zunehmen...


Weitere Artikel zum Thema
Exper­ten gesucht: Apple versteckt Stel­len­aus­schrei­bung auf gehei­mer Seite
Lars Wertgen
Für einige Stellenangebote lässt Apple sich offenbar ganz besondere Tests einfallen
Apple sucht neue Entwickler und zeigt sich in der Stellenausschreibung zugleich anspruchsvoll und kreativ. Zunächst muss die Anzeige gefunden werden.
iPhone 8: Fotos zeigen angeb­lich Bauteile des Jubi­lä­ums­mo­dells
Guido Karsten2
Die abgelichteten Bauteile passen zum erwarteten Design der iPhone 8-Front
Fotos unbekannter Herkunft sollen Bauteile des iPhone 8 zeigen. Sie passen vom Aussehen her zumindest zu den bisherigen Gerüchten.
HTC Vive: Virtual-Reality-Head­set dras­tisch im Preis gesenkt
Guido Karsten1
HTC Vive soll noch lange keinen Nachfolger erhalten
Die HTC Vive ist nun bereits ab 699 Euro erhältlich. Dadurch möchte der Hersteller eine größere Zielgruppe ansprechen.