Tim Cook: Apple Watch muss täglich aufgeladen werden

Her damit22
Starke Technik, schwacher Akku: die Apple Watch
Starke Technik, schwacher Akku: die Apple Watch(© 2014 Apple, CURVED Montage)

Die Apple Watch kämpft mit der Ausdauer: Wie 9to5mac berichtet, benötigt die kommende Smartwatch laut Aussage von Apple-Chef Tim Cook eine tägliche Aufladung. Durch die Vielfalt an Funktionen hat der kleine Akku der Apple Watch anscheinend arg mit seiner Laufzeit zu kämpfen. Cook formuliert dieses Manko natürlich etwas positiver.

"Die Leute werden die Apple Watch so oft und gerne nutzen, dass sie täglich geladen werden muss", so Cook in einem Gespräch mit dem Wall Street Journal. Eine ziemlich geschönte Umschreibung der kurzen Akkulaufzeit der Apple Watch. Weiter führte der Apple-Boss aus, dass die Smartwatch vollgepackt mit Funktionen sei. Zudem sei sie für den häufigen Gebrauch gemacht. Allerdings arbeite man selbstverständlich immer noch an der Batterie-Technologie.

Apple Watch: Tägliches Laden bleibt wohl nicht aus

Aus früheren Berichten geht hervor, dass Apple noch nicht gänzlich glücklich mit der Akku-Lebensdauer ist. Demnach gebe es Arbeiten an verschiedenen Modifikationen, um die Laufzeit bis zur Markeinführung 2015 zu verbessern. Apple-Sprecherin Nat Kerris lehnt einen Kommentar zur Einschätzung der zu erwartenden Akku-Laufzeit ab. Sie rechne jedoch damit, dass Apple Watch-Nutzer die Smartwatch jede Nacht aufladen werden. Deshalb habe Apple ja eigens eine innovative Ladelösung namens "MagSafe" entwickelt, die einen Magnetadapter mit Induktionstechnik kombiniert. Weiterhin gab Kerris an, dass die Leute es aufgrund der vielen neuen Technologien in der Apple Watch lieben werden, das Gerät den ganzen Tag zu benutzen.

Man darf also gespannt sein, ob Apple bis zum Release der Apple Watch noch eine Lösung für das Akku-Problem findet. Anfang 2015 wissen wir Bescheid.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone: Plötz­lich Upda­tes für fast alle Apps? Das steckt dahin­ter
Francis Lido
Sollt euch ihr fast all eure iPhone-Apps aktualisieren?
Zahlreiche iPhone-Apps verlangen derzeit nach einem Update. Wir verraten euch, was es damit auf sich hat. Offenbar spielt iOS 13.5 eine Rolle.
iPhone 12 goes iPhone SE: So unfass­bar hand­lich soll das Apple-Handy sein
Guido Karsten
Her damit48Das iPhone 12 könnte unserem CURVED/labs-Konzept von 2017 wirklich sehr ähnlich sehen.
Das iPhone 12 wird offenbar handlicher als wir bisher angenommen haben. So ein kompaktes Handy gab es womöglich seit vielen Jahren nicht mehr.
iOS 13.5 ist da: iPhone 11 Pro und Co. werden fit für Corona
Guido Karsten
Auch für das Spitzenmodell iPhone 11 Pro steht iOS 13.5 bereit
iOS 13.5 ist da und hilft von nun an im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Aber selbst für ältere iPhones, iPad, Apple TV und Co. gibt es Updates.