Analyst: Apple Watch und iPad Pro erscheinen im März

Her damit !58
Ob die Apple Watch tatsächlich ein Erfolg wird, lässt sich nur schwer vorhersagen
Ob die Apple Watch tatsächlich ein Erfolg wird, lässt sich nur schwer vorhersagen(© 2014 CURVED)

Sind bisherige Prognosen zur Apple Watch untertrieben? Der Analyst Andrew Uerkwitz, der für das Unternehmen Oppenheimer & Co. tätig ist, hat der Apple Watch einen bahnbrechenden Erfolg prophezeit. Seiner Meinung nach hätten viele Analysten den Verkaufserfolg des iPhone 6 bei ihren Beurteilungen unterschätzt.

Ausgehend von der CES 2015 glaubt Uerkwitz, dass die Apple Watch in diesem Jahr keine starke Konkurrenz eines anderen Wearable- oder Smartwatch-Herstellers zu fürchten hat, berichtet Barron's. Die Verbindung aus kreativer Benutzeroberfläche und Hardware-Design würde der Apple Watch eine Vorherrschaft sichern – für mehrere Jahre, ähnlich wie das iPhone.

iPad Pro als Teil des erweiterten Ökosystems

Eine entscheidende Bemerkung von Uerkwitz versteckt sich allerdings in einem Nebensatz: "Wir erwarten, dass Apple die Apple Watch und ein erneuertes iPad mit einer unterschiedlichen Display-Größe im März veröffentlichen wird." Damit kann eigentlich nur das iPad Pro mit vermeintlichem 12,2-Zoll-Display gemeint sein, dem schon Anfang Januar Gerüchte einen Release im zweiten Quartal vorhergesagt hatten.

Insgesamt habe Apple eine strahlende Zukunft vor sich – was in erster Linie an dem erweiterten Produkt-Portfolio läge, das Apples überwältigendes Ökosystem neu in Schwung bringen würde. Demgegenüber zeichnen andere Marktbeobachter ein anderes Bild: So sagte beispielsweise ein Analyst von Mizuho Securities voraus, dass Apple im Jahr 2015 von allen Produkten weniger verkaufen würde als derzeit angenommen. Doch selbst wenn die fantastischen Verkaufszahlen des iPhone 6 schrittweise nachlassen sollten – viele Besitzer des neuen Smartphones werden sich einer Umfrage zufolge auch die Apple Watch zulegen.


Weitere Artikel zum Thema
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.
Mars­hall Mid Blue­tooth im Test: ein Button für alle Fälle
Felix Disselhoff
Marshall Headphones MID
9.0
Mit dem neuen Marshall Mid Bluetooth richtet sich die Kultmarke an die wachsende Zahl derer, deren Smartphone keine Klinke mehr besitzt. Der Test.
Huawei Honor Magic: Hoher Preis für Mi Mix-Konkur­ren­ten erwar­tet
Christoph Groth
Das nächste Honor-Smartphone nach dem Honor 8 ist womöglich zum Premium-Preis erhältlich
Mit dem Mi Mix-Konkurrenten Honor Magic geht das Unternehmen wohl neue Wege: Voraussichtlich wird das Konzept-Smartphone teurer als bisherige Geräte.