Apple will Android-Nutzer vom iPhone überzeugen

Apple hat eine neue iPhone-Kampagne mit dem Titel "Switch" gestartet, um Nutzer von Android und Co. zum Wechsel zu bewegen. Wie sich der Alltag mit einem iPhone verbessert, zeigt Apple in fünf minimalistischen Videos.

Auf der offiziellen Seite zur "Switch"-Kampagne heißt es: "Das Leben ist einfacher mit einem iPhone. Und das beginnt, sobald Du es einschaltest." Um diese These zu untermauern, vergleicht das Unternehmen in den Werbeclips die Anwendung eines iPhones mit der anderer Geräte. Den vermeintlichen Geschwindigkeitsunterschied demonstriert zum Beispiel der fünfzehnsekündige Clip namens "iPhone — Fast — Apple": Auf der grauen Seite der Nicht-Apple-Smartphones läuft ein Freizeitsportler in Zeitlupe durchs Bild und verliert dabei sogar seinen Schuh. Sobald er aber einen Fuß auf die iPhone-Seite setzt, geht plötzlich alles ganz schnell.

Apple wirbt mit Privatsphäre

Neben dem Geschwindigkeitsvorteil thematisiert Apple in den neuen iPhone-Clips den einfachen Wechsel zu iOS, die erhöhte Privatsphäre sowie die unkomplizierte Mitnahme von Fotos und Musik. Die Kampagne soll den Besitzern von Android- und Windows-Smartphones offenbar die Angst vor dem Wechsel nehmen – alles geschieht automatisch, nichts geht verloren. Im Vergleich zu vorangegangenen Kampagnen wirken die Videoclips allerdings ein wenig schlicht.

Die meisten unserer Leser dürften sich noch an die deutlich lustigere Wechsel-Kampagne "Get a Mac" erinnern, die zwischen 2006 und 2009 ausgestrahlt und im Internet zu einem viralen Hit wurde. Die Schauspieler John Hodgman und Justin Long stellten darin zahlreiche witzige Vergleiche zwischen PC und Mac an. Ob die "Switch"-Kampagne eine ähnliche Wirkung erzielen kann, muss sich nun zeigen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 über­lebt zwei Tage unter Wasser
Lars Wertgen
Das iPhone 7 Plus kann eine kurze Zeit unter Wasser unbeschadet überstehen
Ein iPhone 7 überlebte einen mehrtägigen Tauchgang in mehr als 10 Meter Tiefe. Es wurde entdeckt, als es eine SMS bekam.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen2
Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.