Apple: WWDC 2020 findet statt – aber anders als bisher

Gefällt mir6
Wird auch Apple-CEO Tim Cook bei der WWDC 2020 zu sehen sein?
Wird auch Apple-CEO Tim Cook bei der WWDC 2020 zu sehen sein?(© 2019 Apple)

Der MWC 2020 hat aufgrund des Coronavirus nicht stattgefunden und auch die Google I/O 2020 ist bereits abgesagt. Ereilt die WWDC 2020 das gleiche Schicksal? Offenbar nicht. Apple wird seine Entwicklerkonferenz im Juni durchziehen. Zum ersten Mal in der 31-jährigen Geschichte der Veranstaltung allerdings nur online.

Auch wenn Apple das Coronavirus in seiner Pressemitteilung erstaunlicherweise nicht ein einziges Mal erwähnt: Es besteht kein Zweifel daran, dass COVID-19 für das "vollkommen neue Format" verantwortlich ist. Apples Marketing-Chef Phil Schiller schreibt dann zumindest auch, die "aktuelle Gesundheitssituation" bedinge die Umstellung. Die WWDC 2020 werde ein komplettes Programm mit Online-Keynotes und -Workshops bieten. Im Mittelpunkt stehe die Zukunft von iOS, iPadOS, macOS, watchOS und tvOS.

WWDC 2020: Apple stellt iOS 14 vor

Craig Federighi rührt schon mal die Werbetrommel: "Aufgrund der ganzen neuen Produkte und Technologien, an denen wir arbeiten, wird die WWDC 2020 groß sein", verspricht Apples Vizepräsident für Software-Entwicklung. Besonders interessant dürfe die Vorstellung von iOS 14 werden. Zuletzt hieß es, Apple könnte sich ein bisschen mehr an Android orientieren und sein Betriebssystem ein wenig mehr öffnen.

Außerdem könnten iPhones ein optimiertes Multitasking, eine neue Fitness-App und diverse weitere Features erhalten. Ob sich das bewahrheitet, dürfte sich im Rahmen der WWDC 2020 herausstellen. Dann werden Entwickler auf der ganzen Welt nämlich den Code von Apples neuer Software erhalten.

Schlaftracking für die Apple Watch?

Auch für Besitzer einer Apple Watch verspricht die WWDC 2020 Spannung. Mit watchOS 7 könnte unter anderem das lange vermisste Schlaftracking Einzug in die Uhr halten. Das ist zwar bereits möglich, allerdings nur über Drittanbieter-Apps. Darüber hinaus kommt vermutlich die Erfassung des Sauerstoffgehalts in eurem Blut:

Unklar sei bislang, ob dieses Feature exklusiv für die Apple Watch 6 vorgesehen ist oder auch ältere Generationen der Uhr erreicht. Die Funktion könnte die Smartwatch noch mehr Leben retten lassen als ohnehin bereits.

Ob Apple dieses und weitere Features im Rahmen der WWDC 2020 bestätigt, werden wir irgendwann im Juni erfahren. Einen genauen Starttermin gibt es noch nicht. Nähere Details sollen in den Wochen vor der Veranstaltung folgen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini: Es kommt wohl tatsäch­lich
Francis Lido
Her damit13So ähnlich könnte das iPhone 12 mini aussehen
Ein weiter Hinweis ist aufgetaucht: Offenbar steht das iPhone 12 mini tatsächlich in den Startlöchern.
Apple Watch 6: Ist die Blut­sau­er­stoff-Messung nutz­los?
Francis Lido
Apple Watch 6: Diese LEDs dienen der Blutsauerstoffmessung
Die Apple Watch 6 hebt sich vor allem durch das SpO2-Tracking vom Vorgänger ab. Doch wie gut funktioniert die Blutsauerstoff-Messung?
iOS 14.0.1: Mini-Update vertreibt nervige Bugs
Lars Wertgen
Knapp 30 Prozent aller iPhone-Nutzer sind unmittelbar nach Release auf iOS 14 umgestiegen
Apple hat ein Update für euer iPhone veröffentlicht. Mit iOS 14.0.1 verschwinden einige nervige Fehler. Das iPad kriegt auch einen Patch.