Apples Beats 1 nimmt Eure Musikwünsche an – wie ein richtiger Radiosender

Supergeil !9
Bei dem Internet-Radiosender Beats 1 können Hörer auch Musikwünsche einreichen
Bei dem Internet-Radiosender Beats 1 können Hörer auch Musikwünsche einreichen(© 2015 CURVED)

Wünsch Dir was bei Beats 1: Der Radiosender ist als Teil von Apple Music zusammen mit dem Streaming-Dienst für Musik am 30. Juni 2015 gestartet. Nun wurde bekannt, dass Hörer dort auch Songwünsche einreichen können.

So können Nutzer aus vielen Teilen der Welt telefonisch ihre Musikwünsche bei Beats 1 abgeben, berichtet MacRumors. Um die entsprechende Telefonnummer herauszufinden, müsst Ihr lediglich eine spezielle Tumblr-Seite von Beats 1 besuchen. Dort sind unter der Überschrift "Request a Song" die Nummern für die verschiedenen Teile der Welt aufgelistet, zum Beispiel die USA, Großbritannien, Japan, Australien und auch Deutschland.

Eigene Sendung für Musikwünsche

Die gewünschten Songs sollen in einer speziellen Sendung bei Beats 1 gespielt werden, die "Requests" heißt und von Travis Mills in Los Angeles moderiert wird. Bislang ist unklar, ob die Musikwünsche auch innerhalb einer anderen Sendung erfüllt werden.

Kurz vor dem Start von Beats 1 hat der ehemalige Leiter der Kreativabteilung von Beats Music, Trent Reznor, mit dem Rolling Stone über den neuen Internet-Radiosender gesprochen. Dabei verriet er, dass sich Hörer fühlen sollten, "als würden sie in einen Indie-Plattenladen gehen." Sie sollten sich über die Auswahl an Musik freuen, die mit Liebe und Fürsorge präsentiert würde. Die Möglichkeit, Musikwünsche abzugeben, kann ein wenig zu diesem Gefühl beitragen.


Weitere Artikel zum Thema
Clash Of Clans: Hacker grei­fen Forum an – über 1 Million Accounts gefähr­det
Michael Keller
Nutzer des Clash of Clan-Forums sollten sicherheitshalber ihr Passwort ändern
Clash of Clans ist offenbar Ziel eines Hacker-Angriffs geworden: Der Hersteller rät Nutzern des Forums, ihr Passwort neu einzurichten.
Galaxy S8, LG G6 und Co.: Diese Top-Smart­pho­nes kommen im Früh­jahr 2017
Marco Engelien
Sämtliche Hersteller werden 2017 neue Geräte zeigen. Dazu gehören auch Asus, Samsung und HTC.
Im Februar findet in Barcelona der Mobile World Congress statt. Auf die folgenden Highend-Smartphones können sich Nutzer voraussichtlich freuen.
Poké­mon GO: Mons­ter­jagd sorgte 2016 für 950 Millio­nen Dollar Umsatz
Michael Keller1
Pokémon GO bietet viele In-App-Käufe – zum Beispiel für Lock-Module
Pokémon GO war im Jahr 2016 ein großer Erfolg: Der generierte Umsatz des Augmented-Reality-Spiels lag Ende des Jahres bei rund 950 Millionen Dollar.