Apples Bildungsevent: Neue Gerüchte zum günstigen iPad

Schon das iPad 2017 ist günstiger als andere Apple-Tablets
Schon das iPad 2017 ist günstiger als andere Apple-Tablets(© 2017 CURVED)

Kein iPad für die Pro-Familie – aber mit Unterstützung für den Apple Pencil: Ende März 2018 veranstaltet Apple sein sogenanntes "Bildungsevent". Im Rahmen der Veranstaltung wird das Unternehmen mutmaßlich auch ein neues Apple-Tablet vorstellen, zu dem es bereits Gerüchte gab.

Das neue iPad soll sich vornehmlich an Schüler und Studenten richten, wie Bloomberg berichtet. Für diese Zielgruppe soll das Tablet vor allem durch den Preis interessant werden: Laut The Verge liegt dieser zum Marktstart gerade einmal bei 259 Dollar. Zum Vergleich: Das aktuell günstigste Apple-Tablet ist das iPad (2017), das in Europa im Juni letzten Jahres für 399 Euro erschienen ist.

Mit Apple Pencil

Den Gerüchten zufolge könnte das "Bildungs-iPad" das erste Gerät der Reihe werden, das den Apple Pencil unterstützt – ohne zur Pro-Familie zu gehören. Sollte Apple mit dem Gerät tatsächlich vor allem Schulen und andere Bildungseinrichtungen ansprechen wollen, wäre dies ein logischer Schritt; auch wenn dadurch eines der Alleinstellungsmerkmale der Pro-Reihe verschwindet.

Mit dem neuen iPad könnte Apple der Gerätefamilie noch einmal zu einem Aufschwung verhelfen: Schon die Einführung des "Einsteigermodells" iPad (2017) habe die Verkaufszahlen der Tablets zum ersten Mal seit Langem wieder erhöht. Möglicherweise zielt das neue MacBook in die gleiche Richtung, das Apple Gerüchten zufolge noch für 2018 plant. Das neue Notebook des Unternehmens soll das in die Jahre gekommene MacBook Air als "Einsteiger-Notebook" im Preisbereich um die 1000 Euro ersetzen. Was Apple noch für das "Field Trip"-Event Ende März planen soll, hat Jan für euch zusammengefasst.

Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro: Details zu Face ID und neuem Apple Pencil aufge­taucht
Michael Keller1
Auch der Nachfolger des iPad Pro 10.5 unterstützt den Apple Pencil
Noch im Oktober 2018 wird Apple voraussichtlich ein neues iPad Pro vorstellen. Nun sind Informationen zur Ausstattung des Tablets durchgesickert.
iPad 9.7: Einga­be­stift Logi­tech Crayon ist bald für alle erhält­lich
Christoph Lübben
Der Logitech Crayon ist günstiger als der Apple Pencil, bietet aber keine Druckstufen
Mit dem Logitech Crayo erscheint ein günstiger Stylus für das iPad 9.7 (2018). Er bietet euch (fast) die gleichen Features wie der Apple Pencil.
iPhone 2018: Unter­stüt­zen nur die OLED-Modelle den Apple Pencil?
Guido Karsten2
Für das iPhone 2018 könnte es womöglich einen kompakteren Apple Pencil geben
Gerüchten zufolge soll das iPhone 2018 wie das iPad Pro den Apple Pencil unterstützen. Offenbar trifft das aber nur auf zwei der drei Modelle zu.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.