Apples TV-App soll Inhalte von Streaming-Anbietern bald direkt abspielen

Die TV-App könnt ihr unter anderem über Apple TV 4K nutzen
Die TV-App könnt ihr unter anderem über Apple TV 4K nutzen(© 2017 CURVED)

Apple plant offenbar große Veränderungen an seiner TV-App: Die Anwendung für iOS und tvOS soll demnächst in der Lage sein, Inhalte von Streaming-Anbietern direkt abzuspielen. Der Umweg über die Apps von Netflix und Co. würde damit entfallen.

Allerdings sei derzeit unklar, welche Streaming-Anbieter ihr Programm in Zukunft direkt über Apples TV-App zur Verfügung stellen, berichtet PhoneArena. Die Webseite beruft sich dabei auf einen Bericht von The Information. Auch aktuell findet ihr in Apples TV-App bereits Inhalte von Netflix und Co. Wählt ihr einen davon aus, leitet euch die Anwendung allerdings in vielen Fällen zur App des entsprechenden Streaming-Anbieters weiter, wo ihr euch den Film oder die Serie dann anschauen könnt, wenn ihr ein entsprechendes Abo besitzt.

Startet Apples Streaming-Dienst im April?

Die TV-App ist auf allen iPhones, iPads und Apple-TV-Geräten vorinstalliert. Sie bietet euch kostenlosen Zugriff auf einige Sendungen wie etwa Carpool Karaoke. In Zukunft werdet ihr darüber wohl auch Filme und Serien von Apples kommendem Video-Streaming-Dienst anschauen können, wenn ihr euch dafür angemeldet habt. Bislang hieß es, die Plattform soll 2019 weltweit an den Start gehen.

Der Bericht von The Information grenzt den Zeitraum für den Launch genauer ein. Angeblich soll der Startschuss bald fallen: Apple habe zuletzt diverse Partner kontaktiert und gefordert, dass deren Inhalte bis Mitte April 2019 zum Streaming bereitstehen sollen. Weiter heißt es, dass Apple Streaming-Dienst innerhalb einiger Wochen ausrollen soll. Dies soll im Rahmen eines großen Updates für die TV-App erfolgen. PhoneArena zufolge sollen sowohl die Aktualisierung als auch der Streaming-Dienst gegen Ende April 2019 kommen.


Weitere Artikel zum Thema
Gemein­same Apps für iPho­nes und Macs sollen spätes­tens 2021 kommen
Francis Lido
Für das MacBook Pro könnten bald deutlich mehr Apps zur Auswahl stehen als bisher
Gemeinsame Apps für macOS und iOS sollen bis 2021 Realität werden. Schon 2019 könnten aber viele iPad-Anwendungen den Weg auf Macs finden.
Exper­ten: Xiaomi Mi9 macht bessere Fotos als iPhone Xs Max
Christoph Lübben
Die drei Kameralinsen des Xiaomi Mi9 machen offenbar gute Fotos und Videos
Das Xiaomi Mi9 hat offenbar eine sehr gute Kamera für Fotos und Videos: Selbst das iPhone Xs Max soll unterlegen sein.
WhatsApp für iOS: Schutz durch Face ID und Touch ID teil­weise umgeh­bar
Christoph Lübben
WhatsApp könnt ihr mit Face ID und Touch ID auf dem iPhone sichern – offenbar aber nur teilweise
WhatsApp hat eine Sicherheitslücke: Über einen Trick könnt ihr im Messenger die Abfrage von Face ID oder Touch ID wohl umgehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.