Asus Zenfone 3 Deluxe ab sofort in Deutschland vorbestellbar

Naja !7
Das Asus ZenFone 3 Deluxe nutzt den Snapdragon 821 als Antrieb
Das Asus ZenFone 3 Deluxe nutzt den Snapdragon 821 als Antrieb(© 2016 ASUS)

Das Vorzeigemodell von Asus geht endlich in den Verkauf: Ab sofort ist das ZenFone 3 Deluxe auch hierzulande vorbestellbar. Das High-End-Smartphone, das ursprünglich schon im Juli 2016 erhältlich sein sollte, wird dabei allerdings auch zu einem Premium-Preis angeboten.

"Schöner, besser, leistungsfähiger" – so bewirbt Asus das ZenFone 3 Deluxe in seiner Pressemitteilung zum Start der Vorbestellung. Zum Release ist das Smartphone in Deutschland in den Farben "Sand Gold" und "Glacier Silver" erhältlich. Der Preis für das Modell mit 128 GB Speicherplatz liegt bei stolzen 799 Euro. Bei Interesse könnt Ihr das Gerät im Online-Shop des Herstellers oder bei Amazon vorbestellen.

Snapdragon 821 und 23-MP-Kamera

Zur Ausstattung des Asus ZenFone 3 Deluxe gehört der Snapdragon 821 als Antrieb, dessen vier Kerne mit bis zu 2,4 GHz getaktet sind. Der Prozessor kann auf einen 6 GB großen Arbeitsspeicher zugreifen. Das Display des Premium-Phablets misst in der Diagonale 5,7 Zoll und löst in Full HD auf. Ein besonderes Feature ist die Hauptkamera, die einen Sensor von Sony verwendet und Fotos mit der Auflösung von 23 MP ermöglicht. Die Frontkamera spricht mit der Auflösung von 8 MP vor allem Selfie-Freunde an.

Der Akku des ZenFone 3 Deluxe hat die Kapazität von 3000 mAh und unterstützt die sogenannte Schnellladetechnologie BoostMaster. Ob Asus hierzulande auch die etwas schwächer ausgestatteten Modelle herausbringt, die 4 GB RAM und 32 GB Speicherplatz oder 6 GB RAM und 64 GB Speicherplatz mitbringen, ist nicht bekannt. Einen Eindruck von dem edlen Gerät vermittelt Euch unser Hands-on inklusive Video.


Weitere Artikel zum Thema
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen
Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.
Echt jetzt? Auf diesen Bildern soll der Apple-Fern­se­her zu sehen sein
Marco Engelien1
Per Apple TV bringt Apple Inhalte auf den Fernseher
Das neue Apple TV könnte 4K unterstützen und den Bildschirm gleich mitliefern. Denn Apple soll am eigenen Fernseher arbeiten. Was ist dran am Gerücht?
Movie­pass: Netflix-Grün­der arbei­tet an Kino-Flatrate für 10 Dollar im Monat
Lars Wertgen
Rettet das Netflix-Modell die Kinowelt?
Revolutioniert Mitch Lowe die Kinowelt? Der Netflix-Mitgründer bringt Filmfans für 9,95 Dollar im Monat auf Wunsch täglich in die Kinos.