Asus ZenFone Max Plus: 18:9-Smartphone mit großem Akku ab sofort erhältlich

Das Asus ZenFone Max Plus hat ein 18:9-Display
Das Asus ZenFone Max Plus hat ein 18:9-Display(© 2018 Asus)

Mit dem ZenFone Max Plus bringt Asus sein erstes Smartphone mit 18:9-Display auf den Markt. Was das neueste Mitglied der ZenFone-Serie, die erst im September 2017 um mehrere Modelle erweitert wurde, ausmacht, erfahrt ihr hier. 

Asus hat dem ZenFone Max Plus einen 5,7 Zoll großen FHD-Plus-Bildschirm spendiert und dabei offenbar dennoch auf kompakte Ausmaße Wert gelegt. Das Gehäuse des Geräts ist laut Asus "nicht größer als ein herkömmliches Smartphone im 5,2-Zoll-Format". Die maximale Auflösung des Displays beträgt 2160 x 1080 Pixel.

Akku für fast einen Monat

Im ZenFone Max Plus arbeitet ein Acht-Kern-Prozessor namens MediaTek MT6750T, dem 3 GB RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher liegt bei 32 GB und lässt sich mit einer microSD-Karte (bis zu 256 GB) erweitern. Die Kapazität des Akkus beträgt 4130 mAh. Dieser  soll genügend "Energie für höchste Mobilität" bieten, verspricht Asus. Dementsprechend sollt ihr etwa bis zu 26 Stunden ohne Pause telefonieren können.

Außerdem soll das Smartphone mit einer Akkuladung bis zu 26 Tage durchgehend im Standby-Betrieb verbleiben können. Dank der Schnellladefunktion könnt ihr bereits nach einer Viertelstunde Ladezeit wieder drei Stunden lang telefonieren. Darüber hinaus lässt sich über das Powerbank-Feature ein weiteres mobiles Gerät mit aufladen.

Die beiden Linsen der Dualkamera lösen mit 16 MP beziehungsweise 8 MP auf. Bei dem 8-MP-Objektiv handelt es sich um ein 120-Grad-Weitwinkelobjektiv. Ebenfalls 8 MP beträgt die Auflösung der Frontkamera. Als Betriebssystem kommt beim ASUS ZenFone Max Plus noch Android Nougat zum Einsatz. Das Smartphone ist ab sofort erhältlich, ausschließlich in der Farbvariante Deepsea Black verfügbar und kostet 299 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Es geht auch ohne Notch: Diese Smart­pho­nes sind wirk­lich rand­los
Marco Engelien4
Das Doogee Mix 4 ist fast randlos
Sind randlose Smartphones wirklich nur mit der "Notch" genannten Bildschirmeinkerbung möglich? Mitnichten! Diese Hersteller zeigen, wie's geht.
Asus Zenfone 5 im Test: Andro­ide mit iPhone-Notch im Hands-on [mit Video]
Jan Johannsen19
Her damit !39Asus Zenfone 5 mit Notch im Display. Das Zenfone 5Z sieht identisch aus.
Das Asus Zenfone 5 übernimmt die Notch vom iPhone X, ist aber mehr als nur eine billige Kopie von Apples Smartphone. Ein erster Eindruck.
Asus Zenfone 4 Max im Test: großer Akku, kleine Dual­ka­mera
Jan Johannsen2
Her damit !6Asus Zenfone 4 Max: Dualkamera und ein fetter Akku.
7.2
Großer Akku und eine Dualkamera für unter 300 Euro: Damit will das Zenfone 4 Max punkten. Wir haben das Smartphone getestet.