Asus ZenWatch 2 mit "digitaler Krone" vorgestellt

Verschiedene Größen und Farben: Mit der ZenWatch 2 hat Asus auf der asiatischen IT-Messe Computex eine neue Smartwatch mit Android Wear vorgestellt. Das Wearable ist wie die Apple Watch in zwei Größen erhältlich: mit einem 49mm-Gehäuse oder einem 45mm-Gehäuse.

Auf den ersten Blick verbindet die Asus ZenWatch 2 noch ein weiteres Merkmal mit der Apple Watch: Auch die Smartwatch von Asus besitzt an der Seite eine Krone, die laut Hersteller "eine neue Art zur Interaktion" mit der Benutzeroberfläche bieten soll. Anders als bei Apple handelt es sich hier aber laut The Verge  nur um einen einfachen Button – dieser lässt sich nicht drehen, um beispielsweise durch Menüs zu scrollen.

18 Kombinationen an Farben und Materialien

Die ZenWatch 2 bietet Euch eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten: Ähnlich wie bei der Motorola Moto 360 könnt Ihr die Smartwatch mit Edelstahl-Armbändern ausstatten, die farblich zum Gehäuse passen. Als Farben stehen Gold, Silber und Bronze zur Verfügung. Alternativ gibt es auch Kunststoff- und Lederarmbänder.

Der Nachfolger der ZenWatch verfügt über ein Amoled-Display, das von Gorilla Glass 3 geschützt wird. Außerdem soll eine neue Technologie zum Einsatz kommen, mit der die Aufladezeiten drastisch verkürzt werden. Für die Benutzeroberfläche könnt Ihr Euch bei Bedarf eigene Watch Faces erstellen. Außerdem soll die Steuerung der Smartphone-Kamera über die Smartwatch nun mehr Optionen bieten als zuvor.

Bis die ZenWatch 2 tatsächlich erscheint, wird es voraussichtlich noch eine Weile dauern. Asus hat angekündigt, Details zu Preisen, den Specs und der Verfügbarkeit auf der IFA zu veröffentlichen, die im September 2015 in Berlin stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 unter­stützt offen­bar einige Qi-Lade­ge­räte
Christoph Lübben
Die Apple Watch Series 3 lässt sich offenbar nicht mit allen Qi-Ladestationen aufladen
Die Apple Watch soll auch über einige Ladestationen aufgeladen werden können. Wieso es mit anderen Qi-Pads nicht funktioniert, ist jedoch unklar.
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben1
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
Tim Cook äußert sich zum Apple Watch 3-Bug
Guido Karsten
Die Verbindungsprobleme der Apple Watch Series 3 sollen schon bald behoben werden
Tim Cook hat am Release-Tag des iPhone 8 und der Apple Watch 3 wieder einen Apple Store besucht. Dabei äußerte er sich auch zur aktuellen Lage.