Auf YouTube könnte es bald deutlich mehr Werbung geben

Nicht überspringbare Werbeclips können bislang nur ausgewählte YouTube-Partner einsetzen
Nicht überspringbare Werbeclips können bislang nur ausgewählte YouTube-Partner einsetzen(© 2017 CURVED)

Werden YouTube-Videos für Werbeclips unterbrochen, sind diese meist von der Sorte, die ihr nach 5 Sekunden überspringen könnt. Laut einer offiziellen Ankündigung von YouTube könnte sich das aber schon Ende August deutlich ändern.

Bisher können nur ausgewählte Betreiber von YouTube-Kanälen auch Werbeclips einsetzen, die sich nicht überspringen lassen. Wie YouTube laut Mashable in einem Video an seine Partner ankündigt, soll sich das ab der kommenden Woche, also ab dem 27. August 2018 ändern. Dann nämlich sollen alle YouTuber dieses bisher exklusive Werbeformat verwenden können. Passenderweise lautet der Titel des Ankündigungsvideos übersetzt in etwa: "Möchten Sie mehr Geld mit Werbeeinnahmen verdienen?"

Gut für YouTube-Premium

Nur weil alle YouTuber das hartnäckigere Werbeformat einsetzen können, muss es natürlich nicht gleich so kommen. Allerdings hat YouTube offenbar schon Pläne geschmiedet, damit insgesamt mehr der nicht überspringbaren Clips angezeigt werden: Sie sollen dem Bericht nach in allen älteren Videos der Plattform per Standard die überspringbaren Werbeanzeigen ersetzen.

Wie viel Werbung am Ende wirklich angezeigt wird, liegt in der Hand der YouTuber. Sie sollen nach der Umstellung auswählen können, ob wieder die Clips angezeigt werden, die ihr nach einigen Sekunden abbrechen könnt. Außerdem haben sie die Möglichkeit Werbung bestimmter Anbieter und solche für bestimmte Produktkategorien zu blockieren. Sollte die Gesamtmenge an Werbung zunehmen, würde YouTube doppelt davon profitieren: Einerseits stiegen dann die Werbeerlöse, andererseits könnte auch das Interesse der Nutzer an einem kostenpflichtigen YouTube-Premium-Abonnement steigen.

Weitere Artikel zum Thema
YouTube: Voll­bild­mo­dus erhält prak­ti­sche Verbes­se­rung
Guido Karsten
Details und Kommentare zu YouTube-Videos lassen sich nun auch im Vollbildmodus betrachten
YouTube erlaubt seit vielen Jahren die Wiedergabe von Videos im Vollbildmodus. Dennoch hat Google nun einen Weg gefunden, die Ansicht zu verbessern.
Bekommt die Nintendo Switch eine YouTube-App?
Sascha Adermann
Möglicherweise können Besitzer der Nintendo Switch bald eine YouTube-App nutzen
Gute Nachrichten für alle, die auf der Switch gerne Videos schauen möchten: Anscheinend steht die Veröffentlichung einer YouTube-App kurz bevor.
Gar nicht so gruse­lig: Das #Kürbis-Work­out ist der Hallo­ween-HIIT
Tina Klostermeier2
Warum ihr auf jeden Fall mit dem farbenfrohen Schwergewicht trainieren solltet, bevor ihr es verspeist:
Halloween löst, wie kreative Fitness-Influencer zeigen, neben Kostüm- und Food-Trends auch einen Trainings-Hype aus: #Kürbis-Workout

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.