Bemannte Riesen-Drohne darf noch in diesem Jahr zu Tests abheben

So soll die Drohne EHang 184 aussehen
So soll die Drohne EHang 184 aussehen(© 2016 EHANG)

Historische Übereinkunft zwischen Nevada und EHang: Das chinesische Unternehmen hat eine Genehmigung erhalten, seine bemannte Drohne "EHang 184" in dem US-Bundesstaat zu testen. Zu diesem Zweck wird das Unternehmen eng mit dem "Nevada Institute for Autonomous Systems" (NIAS) zusammenarbeiten.

Die Verbindung zwischen EHang und NIAS sei auf der Consumer Electronic Show (CES) 2016 in Las Vegas zustande gekommen, schreibt die Regierungsbehörde für ökonomische Entwicklung auf ihrer Webseite. Der Bundesstaat wolle dem chinesischen Unternehmen dabei helfen, das Ziel eines für Personen sicheren Fluges mit der Drohne zu erreichen. So könnten Drohnen-Taxis einmal ein Teil des Transportsystems von Nevada werden.

Entwicklungsarbeit nötig

Auch das chinesische Unternehmen äußert sich positiv zu der Kooperation mit dem US-Bundesstaat: Auf diesem Wege würde es leichter werden, eine staatliche Zulassung für eine Drohne wie EHang 184 zu erhalten. So könnten die Kommerzialisierung und ein Transport-Ökosystem über die Luft aufgebaut werden, sagte Huazhi Hu, Gründer und CEO von EHang.

Auf der Webseite zu EHang 184 werden auch einige Details zur Ausstattung der Drohne aufgeführt: Das Fluggerät soll 200 KG wiegen und über insgesamt 8 Motoren verfügen. EHang 184 soll bis zu 100 Km/h schnell sein und bis zu 23 Minuten in der Luft verbringen können. Derzeit ist die Tragekraft der Drohne allerdings für ein Taxi noch recht niedrig: Gerade einmal 100 Kilogramm kann EHang 184 offenbar transportieren. Neben dem (leichten) Piloten wäre so nur noch Platz für ein Kind. Einen Zeitplan für die Entwicklung des Flugtaxis haben NIAS und EHang nicht bekannt gegeben.


Weitere Artikel zum Thema
Polaroid Snap Touch im Test: Sofort­bild­ka­mera und Smart­phone-Foto­dru­cker
Jan Johannsen2
Peinlich !7Polaroid Snap Touch: Sofortbildkamera und Fotodrucker für Smartphones.
Die Polaroid Snap Touch ist eine Mischung aus Sofortbildkamera und Fotodrucker für Smartphones. Wie gut die Mischung funktioniert, verrät der Test.
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten2
Her damit !38Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !17Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.