Bixby: Samsungs Assistent soll bald Deutsch können

Bixby lernt fleißig Deutsch
Bixby lernt fleißig Deutsch(© 2018 CURVED)

Hierzulande ist der smarte Assistent Bixby noch weitestgehend nutzlos. Das hat einen einfachen Grund: Der Assistent von Samsung spricht immer noch kein Deutsch. Das soll sich schon bald ändern.

Samsung ist mit Bixby ohnehin relativ spät dran. Andere Sprachassistenten wie Google Assistant oder Siri gibt es nicht nur schon deutlich länger, sie sind Bixby in puncto Verfügbarkeit und Features um einiges voraus. Jenen Rückstand versucht Samsung aktuell durch Verbesserungen aufzuholen. Angeblich steht das Lernen neuer Sprachen, insbesondere der deutschen, relativ weit oben auf der Prioritätenliste.

Viel zu bereden

Wer von Bixby wissen möchte, ob er die deutsche Sprache spreche ("Do you speak German?"), erhält die Antwort, dass es schon bald vieles auf Deutsch zu bequatschen gäbe, berichtet SamMobile. Zum Vergleich: Wird die Sprachassistenz etwa gefragt, ob sie Hindi spreche, fällt die Antwort deutlich zurückhaltender aus.

Leider bekommen wir auf unserem Samsung Galaxy S9 nicht dieselbe hoffnungsvolle Antwort. Dennoch kann die Reaktion, die SamMobile erhält, als Hinweis darauf gesehen werden, dass Samsung Bixby schon in Kürze die deutsche Sprache beibringt. Auf der IFA 2018 gab es bereits eine entsprechende Demo.

Samsung scheint also weiter große Stücke auf seine Sprachassistenz zu halten und diese kontinuierlich verbessern zu wollen. Helfen wird dabei möglicherweise eine Kooperation mit Google. Bixby soll außerdem bereits mit dem Erscheinen des Galaxy Note 9 optimiert worden sein. Damit das Feature künftig noch nützlicher wird, will sich Samsung zudem für die Apps von anderen Anbietern öffnen. Messenger wie WhatsApp oder der Streaming-Dienst Netflix könnten vielleicht bald über die Bixby-Sprachsteuerung bedient werden.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 Ultra: So stark saugt der 120-Hz-Modus wirk­lich am Akku
Lars Wertgen
Das Galaxy S20 Ultra hat einen 5000 mAh großen Energiespeicher
Das Samsung Galaxy S20 Ultra hat ein Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Wie sehr dieses die Akkulaufzeit verkürzt, zeigt ein Test.
Galaxy Buds+: Für eines der neuen Featu­res benö­tigt ihr ein Samsung Galaxy
Lars Wertgen
Die Galaxy Buds+ haben sich im Vergleich zum bisherigen Modell kaum verändert
Der Multi-Device-Support der Samsung Galaxy Buds+ steht nicht jedem zur Verfügung. Ihr benötigt bestimmte Hardware.
Samsung-Backup erstel­len: So sichert ihr eure Daten bei Galaxy-Smart­pho­nes
Tobias Birzer
Ihr wollte eure Daten sichern? So erstellt ihr bei Samsung-Smartphones ein Backup.
Auf dem Smartphone befinden sich wertvolle Dateien, die niemand verlieren will. Wie ihr ein Samsung-Backup erstellt, erfahrt ihr hier.