"Black Lightning": DC-Superheld lässt im Trailer den Funken überspringen

Anfang 2018 hat ein neuer Superheld aus dem DC-Universum sein Debüt auf Netflix: Dieser hört auf den Namen "Black Lightning" und lässt offenbar so manchen Bösewicht abblitzen. Ein Trailer deutet an, was euch in der Serie erwarten wird.

Eigentlich ist der Superheld "Black Lightning" schon seit geraumer Zeit im Ruhestand und lebt unter seinem echten Namen Jefferson Pierce ein eher ruhiges Leben. Der Held mit den mächtigen Blitzen kehrt allerdings zurück und kämpft erneut gegen das Böse. Genauer gesagt legt er sich wohl mit einer Gang an, die Unruhe in der Nachbarschaft stiftet. Wieso er sich so entscheidet, enthüllt der neue Trailer zwar nicht eindeutig, doch womöglich stirbt eine Person, die ihm am Herzen liegt.

Kurze Zeit später auf Netflix

Im Trailer ist zu sehen, wie "Black Lightning" mit seinen Fähigkeiten einen Gangster durch die Luft befördert und sogar ein Auto sprengt. Zimperlich geht der Held offenbar nicht mit seinen Feinden um und räumt im Viertel auf. Offen bleibt, ob er einen Teil seiner Kraft durch den Ruhestand verloren hat und zurück ins Training muss: Viel ist zur Geschichte nämlich immer noch nicht bekannt – wir müssen uns wohl überraschen lassen.

Produziert wird "Black Lightning" von dem US-Sender The CW. Demnach dürfte die DC-Serie zum gleichen Universum (oder Multiversum) wie "The Flash", "Supergirl", "Arrow" und "Legends of Tomorrow" gehören. Möglicherweise folgt daher früher oder später auch eine Crossover-Folge zwischen den Serien. Erfreulich: Netflix hat sich für Deutschland offenbar die Rechte an "Black Lightning" gesichert. Die erste der 13 Folgen könnt ihr ab dem 23. Januar 2018 bei dem Streaming-Anbieter sehen – nur wenige Tage nach der US-Premiere am 16. Januar. Alle weiteren Episoden dürften anschließend wöchentlich erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
Für Kinder der 90er: Netflix' neue Serie "Ever­y­thing Sucks"
Sandra Brajkovic
Wahre Kinder der 90er – in 90er-Jahre-Outfits.
Na endlich! Netflix macht eine Serie für die Kinder der 90er. In "Everything Sucks" geht es um den Schulalltag weit vor Smartphones, Snapchat und Co..
Black Mirror: Diese Folge wurde von Spotify inspi­riert
Michael Keller
Die Funktionsweise von Spotify hat eine komplette Folge Black Mirror inspiriert
Black Mirror bezieht Inspiration aus allen Bereichen: Das Musik-Streaming-Angebot von Spotify ist laut Netflix die Basis für die Folge "Hang The DJ".
"The Punis­her": Haupt­dar­stel­ler wünscht sich für Staf­fel 2 Gesell­schaft
Francis Lido
Joe Bernthal als Punisher
Der Punisher sehnt sich nach Unterstützung Gesellschaft. Am liebsten würde er zwei andere Marvel-Charaktere in seiner Serie sehen.