Breaking-Bad-Star Bryan Cranston kehrt mit "Electric Dreams" zurück

Als neues Prime Original präsentiert Amazon im Januar 2018 die Science-Fiction-Serie "Electric Dreams". Sie basiert wie beispielsweise auch "The Man in the High Castle" auf Geschichten des US-amerikanischen Autors Philip K. Dick.

"Electric Dreams" hat keine fortlaufende Handlung, sondern erzählt viele einzelne in sich geschlossene Geschichten. Die erste Staffel besteht aus zehn Folgen und besticht mit vielen Stars, die sich vor und hinter der Kamera tummeln. Jede Episode wurde nämlich von bekannten amerikanischen und britischen Autoren und Regisseuren umgesetzt. Mit dabei waren so beispielsweise Tony Grisoni ("Fear and Loathing in Las Vegas"), Jack Thorne ("Harry Potter und das verwunschene Kind"), Travis Beacham ("Pacific Rim") und Ronald D. Moore ("Battlestar Galactica").

Mit Stars aus "Breaking Bad", "Game of Thones" und Co.

Wie Amazon in seiner Ankündigung zur ersten Staffel von "Electric Dreams" verrät, werden wir in den ersten Folgen auch etliche bekannte Gesichter zu sehen bekommen: Liam Cunningham und Richard Madden kennen wie so beispielsweise als "Ser Davos" und "Robb Stark" aus "Game of Thrones". Bryan Cranston, Steve Buscemi und Anna Paquin dürften einigen Zuschauern als Hauptdarsteller aus "Breaking Bad", "Boardwalk Empire" und "True Blood" in Erinnerung geblieben sein.

Da die zehn Folgen der ersten Staffel in sich geschlossene Geschichten erzählen, wechseln damit auch dauerhaft die Figuren und Darsteller. Alle Folgen werden ab dem 12. Januar 2018 für Mitglieder von Amazon Prime über Amazon Video bereitstehen. Ob und wann eine zweite Staffel kommen könnte, ist derzeit noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book könnte Echo-Show-Konkur­ren­ten noch im Septem­ber vorstel­len
Francis Lido
Stellt Mark Zuckerberg bald Portal vor?
In Kürze soll es interessante Neuigkeiten von Facebook geben: Die Enthüllung von "Portal" steht wohl unmittelbar bevor.
Amazon Echo: Versand­händ­ler stellt zahl­rei­che neue Geräte vor
Michael Keller2
Amazon Echo Show (2018) hat ein größeres Display als der Vorgänger – und versteht euch besser
Amazon hat auf einem überraschenden Event neue Geräte vorgestellt: darunter neue Echo-Lautsprecher und eine Mikrowelle mit Alexa.
"Alexa, eine Pizza bitte": Domino's ermög­licht Bestel­lung per Sprach­be­fehl
Lars Wertgen
Falls ihr mal keine Lust zum Kochen habt: Einfach Alexa fragen
Bei der Restaurantkette Domino's könnt ihr Pizza und Pasta jetzt auch per Sprachbefehl ordern – sprecht einfach Alexa an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.