"Bright": Fortsetzung mit Will Smith soll schon für Netflix in Planung sein

Ab dem 22. Dezember könnt ihr Will Smith in "Bright" sehen
Ab dem 22. Dezember könnt ihr Will Smith in "Bright" sehen(© 2017 Matt Kennedy / Netflix)

Am 22. Dezember 2017 feiert der lang erwartete Blockbuster "Bright" auf Netflix Premiere. Angeblich soll schon jetzt feststehen, dass der sündhaft teure Film mit Will Smith in der Hauptrolle einen Nachfolger erhalten wird.

Das geht aus einem Bericht von Bloomberg hervor. Demnach wolle Netflix mit der frühzeitigen Bestellung des Sequels unterstreichen, dass es dem Streaming-Dienst ernst ist, mit dem Angriff auf die großen, etablierten Hollywood-Studios. Mit einem Budget zwischen 90 und 100 Millionen Dollar ist "Bright" die mit Abstand teuerste Netflix-Produktion aller Zeiten.

"Bright" ist erst der Anfang

Es sei aufregend Teil der Zukunft zu sein, sagte Bryan Unkeless, einer der Produzenten des Films, gegenüber Bloomberg. Die Lobby des Hollywood-Standorts von Netflix fühle sich momentan an "wie das zentrale Nervensystem der Industrie". In den letzten fünf Jahren hat sich Netflix von einem Zweitverwerter zu einem der größten Produzenten von Inhalten gewandelt. Allein für 2018 hat der Streaming-Dienst ein Budget von bis zu 8 Milliarden US-Dollar für Eigenproduktionen veranschlagt.

"Bright" soll der Start für die geplante Großoffensive von Netflix sein. Die ersten Kritiken fielen allerdings größtenteils bescheiden aus, was aber auch an dem hohen Standard liegen könnte, den Netflix mit seinen Serien gesetzt hat. Wie dem auch sei – der Nachfolger ist anscheinend schon geplant. Und da Netflix genau analysiert, welche Inhalte seinen Nutzern gefallen, stehen die Chancen vielleicht gar nicht so schlecht, dass der Streaming-Dienst auch mit dem ersten Teil bereits euren Geschmack getroffen hat.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Stre­a­ming-Dienste für Filme, Serien, TV und Anime
Sebastian Johannsen
Ob Filme oder Serien: Dank Streaming schaut ihr immer das, was ihr wollt
Netflix, Amazon Prime, Disney+ und Co: Bei welchem Streaming-Dienst findet ihr eure Lieblingsfilme und -serien? Hier erfahrt ihr es.
Netflix-App: Schlechte Quali­tät? Was ihr tun könnt
David Wagner
Wenn die Netflix-App auf eurem Smartphone nicht die volle Auflösung bietet, könnte der Kopierschutz schuld sein
Die Netflix-App zeigt Inhalte nur in SD-Qualität? Wir nennen die häufigsten Gründe dafür und wie ihr das Problem am besten beheben könnt.
Tolle Geste in Corona-Krise: Netflix-Inhalte kosten­los schauen
Lars Wertgen
Gefällt mir18Netflix Knock Down The House
Netflix gratis streamen: Der populäre Dienstleister stellt während der Corona-Krise einige Inhalte kostenlos zur Verfügung.