Bringen Samsung und BlackBerry gemeinsam ein Tastatur-Smartphone heraus?

Naja !11
Gerüchten zufolge beteiligt sich Samsung an einem Android-Smartphone von Blackberry
Gerüchten zufolge beteiligt sich Samsung an einem Android-Smartphone von Blackberry(© 2014 CURVED)

Samsung und BlackBerry entwickeln gemeinsam Sicherheitsfunktionen für ihre Smartphones. Womöglich bauen sie ihre  Zusammenarbeit aber schon bald weiter aus. Wie der Blogger und Analyst Eldar Murtazin nun bei Twitter zwitscherte, erwartet er als nächstes ein gemeinsam konstruiertes Smartphone.

Dinge, die für eine solche Zusammenarbeit sprechen, gibt es genug: Samsung und BlackBerry pflegen eine fruchtbare Partnerschaft im Bereich der Smartphone-Sicherheit. Sogar Gerüchte darüber, dass die Koreaner BlackBerry kaufen könnten, gab es bereits. Und dann war da ja zuletzt auch noch das Gerücht, dass BlackBerry noch im Herbst 2015 ein erstes eigenes Android-Smartphone mit Slider-Tastatur herausbringen möchte.

Samsung hilft mit Android, BlackBerry integriert Services

Der Tweet von Eldar Murtazin ist zwar nicht lang, aber er lässt dennoch erkennen, wie der Analyst sich das Resultat und die Zusammenarbeit der beiden Hersteller vorstellt: Am Ende soll ein Smartphone herauskommen, auf dem das aktuelle Android Lollipop sowie verschiedene BlackBerry Services laufen. Die Koreaner dürften sich dabei eher um das Betriebssystem kümmern. BlackBerry hingegen wäre wohl für die Integration seiner Dienste verantwortlich, die das Unternehmen schon seit einiger Zeit auch für Android und iOS bewirbt.

Wir sind gespannt, ob womöglich schon das neue Smartphone mit Slider-Tastatur, das BlackBerrys Ron Louks schon beim MWC 2015 kurz in die Luft hielt, das Produkt einer Kooperation mit Samsung ist. Sollten die beiden Hersteller alles richtig machen, könnte sich das Gerät womöglich zu einer echten Empfehlung für Business-Kunden entwickeln. Dank Android stünden für das Gerät alle bekannten Apps zur Verfügung. Dank der Tastatur wäre es vermutlich besser zum Beantworten von E-Mails geeignet als viele Smartphones mit Touch-Bedienung. Zu guter Letzt könnten auch BlackBerrys Sicherheits- und Kommunikations-Tools für Unternehmen interessant sein.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: Gefälsch­ter Rewe-Gutschein lockt Nutzer in Falle
Christoph Lübben
WhatsApp selbst ist gratis – Gutscheinangebote über den Messenger aber nicht
Erneut sind Betrüger bei WhatsApp unterwegs. Ein Rewe-Gutschein macht die Runde, den es aber gar nicht gibt. Ihr solltet solche Nachrichten löschen.
So soll das Galaxy A5 (2018) ausse­hen
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2018) soll offenbar wirklich das Infinity-Display des Galaxy S8 erben
Das Galaxy A5 (2018) dürfte schon bald vorgestellt werden und in den Verkauf gehen. Renderbilder sollen das Gerät schon jetzt zeigen.
Apples Weih­nachtss­pot erzählt kurze Loves­tory mit iPhone X und AirPods
Francis Lido
Die beiden Tänzer sind im wahren Leben ein Paar
Der neue Apple-Werbespot setzt auf Gefühle. Neben einem Tänzerpaar spielen darin auch zwei Apple-Produkte eine Rolle.