Chrome erleichtert unter Android die Offline-Nutzung von Webseiten

Google Chrome für Android ist kostenlos im Google Play Store verfügbar
Google Chrome für Android ist kostenlos im Google Play Store verfügbar(© 2015 CURVED)

Google Chrome kann unter Android schon seit einer Weile Webseiten offline abspeichern. Mit der neuesten Version des Browsers wird dieses Feature erweitert: Künftig erreicht Ihr die Funktion noch leichter und müsst Seiten für den Download gar nicht mehr vorher öffnen.

Schon seit 2016 erlaubt Euch Chrome, eine Offline-Kopie von Webseiten auf Eurem Android-Gerät zu speichern. Auch ohne Verbindung zum Internet können so deren Inhalte gelesen werden. Laut Google-Blog werden mittlerweile über 45 Millionen Webseiten über dieses Feature heruntergeladen. Mit dem neuesten Update des Browsers gibt es weitere Möglichkeiten, ohne viel Aufwand Offline-Kopien zu speichern.

Links herunterladen

Webseiten müssen in Google Chrome nicht mehr erst geöffnet werden, bevor Ihr diese speichern könnt: Wenn Ihr länger auf einen Link im Browser tippt, findet sich im Pop-Up-Menü ein neuer Eintrag mit dem Namen "Download Link", der Euch die Offline-Speicherung schnell und unkompliziert ermöglicht.

Neu ist auch ein Button, der etwa dann auftaucht, wenn Ihr eine Webseite öffnen wollt, jedoch gerade keine Verbindung zum Internet habt. Über die Schaltfläche "Download Page Later" könnt Ihr anordnen, dass die entsprechende Page heruntergeladen wird, sobald Ihr wieder im Netz seid.

Eure so heruntergeladenen Webseiten findet Ihr nach dem Update des Browsers, wenn Ihr einen neuen Tab öffnet. Die Übersichts-Seite zeigt Euch alle Offline-Kopien auf Eurem Android-Gerät an und bietet sogar eine Liste mit erst kürzlich geladenen Inhalten. Falls Ihr Chrome noch nicht installiert habt, findet Ihr die App kostenlos im Google Play Store.


Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.