Cortana kann auf dem Windows Phone jetzt auch twittern

Ein neues Update verschafft Cortana nun auch Gehör bei Twitter
Ein neues Update verschafft Cortana nun auch Gehör bei Twitter(© 2014 CURVED Montage)

Tweets versenden mit Cortana! Ein frisch veröffentlichtes Twitter-Update für das Windows Phone 8.1 macht es möglich. Wie Microsoft in seinem Blog verkündet, soll die Windows-Schwester von Siri ab sofort per Sprachbefehl Twitter-Posts aufnehmen. Hiesige Nutzer scheint Cortana jedoch noch zu ignorieren.

Cortana machte eine gute Figur als WM-Orakel, spricht seit einiger Zeit Deutsch und jetzt twittert sie auch noch. Denn Microsoft hat der Twitter-App für das Windows Phone 8.1 ein neues Update spendiert, dass neben einigen zusätzlichen Funktionen auch die Möglichkeit bietet, Tweets direkt mit Cortana zu versenden. Mit einem Sprachbefehl wie "Cortana, twitter einen neuen Tweet: Ich bin zu faul zum Schreiben" twittert die Sprachassistentin stellvertretend für den jeweiligen Nutzer.

Deutsche Twitter-Nutzer müssen vorerst wohl auf Cortana verzichten

Erste Stimmen im Netz lassen allerdings verlauten, dass Cortana trotz des Updates hierzulande noch etwas zickig ist und das Feature nicht bei jedem funktioniert. Daher ist anzunehmen, dass Cortana vorerst nur in der amerikanischen Version twittert. Als kleine Entschädigung bringt das Update immerhin auch einige weitere Funktionen mit sich, in deren Genuss auch hiesige Windows Phone-Besitzer kommen.

Neben mehreren Fehlerkorrekturen könnt Ihr ab sofort zum Beispiel Personen direkt in Eure Kontakte importieren, denen Ihr auf Twitter folgt. Auch das Zusammenspiel mit dem Internet Explorer verbessert sicht dank des Updates. Denn nun können Links zu Websites direkt in einen Tweet eingebunden werden. Microsoft hat bereits mit der Verteilung des Twitter-Updates in der Version 3.2.1.0 begonnen. Herunterladen könnt Ihr Euch die Twitter-App im Windows Phone-Store.

Weitere Artikel zum Thema
Twit­ter bringt neue Emojis auf ältere Android-Smart­pho­nes
Lars Wertgen
Twitter zeigt nun auch auf älteren Android-Smartphones Emojis korrekt an
Der Mikrobloggingdienst Twitter setzt zukünftig auf eigene Emojis – das dürfte insbesondere Nutzer mit älteren Android-Smartphones freuen.
NetzDG: Face­book, Twit­ter und Insta­gram müssen schnel­ler löschen
Jan Johannsen
iPhone 6, Facebook, Twitter, Snapchat
Seit dem 1. Januar 2018 müssen Facebook, Twitter, Instagram und Co. strafbare Inhalte schneller löschen. Kritiker sorgen sich um die Meinungsfreiheit.
Twit­ter verdop­pelt Zeichen­limit für Tweets
Francis Lido
Twitter-Nutzern stehen in Zukunft mehr Zeichen zur Verfügung
Es ist offiziell: Twitter erhöht das Zeichenlimit. In Zukunft dürfen Tweets bis zu 280 Zeichen lang sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.