Daredevil: Netflix stellt die nächste Marvel-Serie ein

Matt Murdock alias Daredevil ist bei Netflix nicht mehr gefragt
Matt Murdock alias Daredevil ist bei Netflix nicht mehr gefragt(© 2015 Netflix)

Daredevil ist am Ende – zumindest als Serie bei Netflix: Wie der Streaming-Anbieter nun verkündet hat, wird die dritte Staffel des Comic-Helden auch die letzte sein. Somit bleiben nur noch zwei Marvel-Serien bei dem Service, deren Schicksal aber zunächst ungewiss ist.

Gerade einmal zwei Monate nach dem Start von Staffel drei hat Netflix das Ende von Daredevil angekündigt, wie Polygon berichtet. Der Streaming-Service sagte aber zu, dass die bisherigen Staffeln auf Jahre hinaus zur Verfügung stehen werden. Außerdem stellte der Dienst in Aussicht, dass der Charakter in zukünftigen Projekten von Marvel weiterleben werde. Ob es sich dabei um eine Serie, ein Comic oder sogar einen Film handeln könnte, ist bislang nicht bekannt.

Disney+ wirft Schatten voraus

Netflix beendet Daredevil, obwohl die Serie zu den von Kritikern am meisten gelobten Marvel-Formaten des Anbieters gehört. Wie gut die neue Staffel bei den Zuschauern ankam, hat der Streaming-Service wie üblich nicht verraten. Es kann also nur gemutmaßt werden, ob schwindendes Interesse der ausschlaggebende Grund für das Aus ist.

Wahrscheinlicher ist jedoch, dass der Start von Disneys eigenem Streaming-Dienst im Jahr 2019 zu dem Seriensterben bei Netflix beiträgt. Im Oktober 2018 hat Netflix bereits Luke Cage und Iron Fist beerdigt – jeweils nach der zweiten Staffel. Somit bleiben aktuell noch zwei Serien bei Netflix: The Punisher und Jessica Jones. Es ist gut möglich, dass der Anbieter auch das Ende dieser Serien verkündet, bevor Disneys Streaming-Service "Disney+" startet.

Weitere Artikel zum Thema
"Umbrella Academy": Trai­ler zur Netflix-Serie bringt Helden wieder zusam­men
Christoph Lübben
Die Comic-Vorlage zu "Umbrella Academy" stammt von Gerard Way – er war früher Frontsänger der Rockband "My Chemical Romance".
In "The Umbrella Academy" muss sich ein ungleiches Team an Helden sammeln, um das Ende der Welt zu verhindern und nebenbei einen Mord aufzuklären.
Netflix entwi­ckelt "Resi­dent Evil"-Serie
Christoph Lübben
Mit Sicherheit geht es in der Serie ähnlich düster zu wie im Spiel, hier "Resident Evil 7".
Netflix bringt die Untoten in euer Wohnzimmer: Anscheinend arbeitet das Unternehmen an einer Serie, die im "Resident Evil"-Universum angesiedelt ist.
Ab jetzt könnt ihr Netflix-Inhalte in Insta­gram Stories teilen
Michael Keller
Netflix erlaubt euch in Instagram Stories das Teilen von Filmplakaten
In Instagram könnt ihr eure Stories nun mit noch mehr Informationen füllen: zum Beispiel damit, welche Serie ihr gerade auf Netflix guckt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.