Bestellhotline: 0800-0210021

Darum kommt ein iPhone 5s ins Oscar-Museum

iPhone 5s
iPhone 5s (© 2014 CURVED )

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences ist vor allem durch ihre jährliche Oscar-Verleihung bekannt. Nun baut die Organisation ein Museum, in dem unter anderem auch ein Platz für ein iPhone 5s reserviert sein soll.

Doch was hat das Smartphone von Apple mit Filmen zu tun? Ganz einfach: Es handelt sich nicht um irgendein beliebiges iPhone 5s. Das bald ausgestellte Gerät kam vor einigen Jahren bei einem Filmdreh zum Einsatz. Regisseur Sean Baker verwendete es damals, um das hierzulande 2016 erschienene Drama "Tangerine L.A." zu filmen.

Filmdreh mit dem iPhone 5s

Der Film stellte sich als Überraschungserfolg heraus und spielte laut Phone Arena immerhin das Siebenfache seiner – wohl nicht allzu hohen – Produktionskosten ein. Sean Baker stellte eines der drei für "Tangerine L.A." verwendeten iPhone 5s nun der Academy zur Verfügung, die aus diesem Anlass ein Video veröffentlichte. In dem zu Beginn dieses Artikels eingebundenen Clips blickt Sean Baker zurück auf den Filmdreh und spricht dabei auch über das iPhone 5s.

Die Annahme, dass der Regisseur bei dem Dreh eine aufgebohrte Spezialversion des iPhone 5s verwendet hätte, sei falsch, sagt er. Die einzigen zusätzlichen Hilfsmittel, die ihm zur Verfügung standen, seien ein Adapter über der Kameralinse und ein tragbares, bildstabilisierendes Smartphone-Stativ (Gimbal) gewesen. Nachdem er ein iPhone 5s nun der Academy überlassen hat, besitzt Baker nur noch eines der verwendeten Geräte. Das dritte habe er nämlich verkaufen müssen, um seine Miete zu bezahlen.

iPhone XR Schwarz Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone XR
+ BLAU Allnet Plus 13 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
22,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
AirPods Max Schwarz Frontansicht 1 Deal
Apple AirPods Max
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./24Monate: 
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema