Das neue Google Maps erreicht Deutschland

Das neue Google Maps auf dem OnePlus 6
Das neue Google Maps auf dem OnePlus 6(© 2018 CURVED)

Google Maps für iOS und Android hat ein Update erhalten. Dieses führt einige der Verbesserungen ein, die der Suchmaschinenriese auf der Google I/O 2018 für seinen Kartendienst ankündigt hatte. 

Unter anderem hat Google das "Erkunden"-Tab verändert. Es lässt sich neuerdings auf- und zuschieben, sodass ihr selbst festlegen könnt, in welchem Umfang es die eigentliche Karte überdeckt. In dem Tab findet ihr nun auf einen Blick Empfehlungen für Restaurants, Kneipen und Cafés in eurer Umgebung. Außerdem zeigen euch Top-Listen nun die angesagtesten Locations an. Diese basieren auf Bewertungen von gut informierten Einheimischen und Googles Algorithmen.

Google Maps empfiehlt euch Locations und Events

Derzeit nur für Android-Nutzer gleicht Google Maps die Top-Listen mit den von euch besuchten Orten ab. Solltet ihr also etwa noch nicht alle der 10 besten Burger-Läden eurer Gegend aufgesucht haben, informiert euch der Kartendienst darüber. Wenn ihr aktiviert habt, das Google Maps die von euch besuchten Orte protokolliert, zeigt euch die App außerdem die prozentuale Wahrscheinlichkeit an, dass euch ein Ort gefällt.

Außerdem könnt ihr den Einstellungen hinterlegen, was ihr gerne esst und trinkt. Das soll die Empfehlungen von Google Maps verbessern. Ebenfalls noch exklusiv in der Android-Version könnt ihr nun interessante Veranstaltungen in eurer Nähe entdecken. Fotos, Beschreibungen und Kategorien helfen euch dabei, schnell einzuschätzen, welche Events euch gefallen könnten. Das angekündigte neue "Für dich"-Tab steht hierzulande dagegen noch nicht zur Verfügung.

Weitere Artikel zum Thema
Google Maps: Navi­ga­tion per Augmen­ted Reality für mehr Nutzer verfüg­bar
Michael Keller
Apps
Wie versprochen, können Reiseführer das AR-Feature in Google Maps nun ausprobieren. Erste Videos vermitteln einen Eindruck von der Funktion.
Google Maps unter­stützt ab sofort den Google Assi­stant
Michael Keller
In den USA steht der Google Assistant in Google Maps schon seit Ende 2018 zur Verfügung
Ab sofort könnt ihr den Google Assistant innerhalb von Google Maps verwenden. Das kann zum Beispiel beim Autofahren praktisch sein.
Google Maps: Nie mehr verlau­fen dank AR-Routen­füh­rung
Michael Keller
Google Maps soll euch in Zukunft noch besser den Weg zeigen können
Google Maps wird um ein praktisches Feature reicher: Mithilfe von Augmented Reality kann die App euch künftig noch besser ans Ziel bringen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.