Das Palm Phone sieht aus wie eine Rettungskapsel von Note 9 und Co.

Das Palm Phone ist 5 cm breit und knapp 10 cm lang
Das Palm Phone ist 5 cm breit und knapp 10 cm lang(© 2018 Palm)

Derzeit geht der Trend zu immer größeren Smartphones. Display-Diagonalen von 6 Zoll und mehr sind längst der Standard bei vielen Flaggschiffen. Gerade für Besitzer von engen Hosen mit kleinen Taschen ist das aber nicht immer ein Vorteil. Abhilfe schafft wohl das Palm Phone. Es kommt wie gerufen, wenn ihr auf euer großes Gerät nicht verzichten wollt, aber nicht immer Platz dafür habt.

Lediglich 3,3 Zoll misst das Palm Phone in der Diagonale. Es ist daher klein genug, um etwa als Rettungskapsel eines Galaxy Note 9 durchzugehen, die inklusive eurer persönlichen Daten aus dem Top-Gerät schießt, sollte sich beispielsweise der Akku überhitzen. So schön diese Vorstellung auch ist: Das Gadget ist eher für einen anderen Zweck gedacht. Es ist ein Smartphone für euer Smartphone, wie The Verge berichtet.

Synchronisiert mit eurem Haupt-Gerät

Das Palm Phone ist als Zweit-Smartphone oder Smartwatch-Ersatz gedacht, damit ihr das große Gerät nicht immer dabei haben müsst. Dennoch bleibt ihr dann erreichbar, könnt Anrufe und Textnachrichten entgegennehmen. Um lange Mitteilungen auf dem 3,3-Zoll-Display zu tippen, dürfte eine hohe Frustrationstoleranz erforderlich sein – oder kleine Finger. Ab Werk ist Android 8.1 vorinstalliert. Über eine fest verbaute Nano-SIM wird das Palm Phone mit eurem Haupt-Gerät synchronisiert. Fotos macht das Mini-Smartphone mit der 12-MP-Kamera oder der 8-MP-Frontkamera.

Geeignet ist das Palm Phone wohl nur für die nötigsten Dinge, Musik gehört offenbar nicht wirklich dazu. So sind etwa keine Tasten zur Lautstärkeregelung vorhanden. Mit Snapdragon 435 und 3 GB RAM liefert das Zwergen-Gerät zudem nicht sehr viel Leistung. Der kleine Akku mit einer Kapazität von 800 mAh soll für eine Laufzeit von bis zu einem Tag halten. Wann das kleine Modell erscheint und wie viel es kosten wird, ist noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy A5 erhält Sicher­heits­up­date für Januar 2019
Christoph Lübben
Samsung versorgt das Galaxy A5 von 2017 (Bild) und das 2016er-Modell mit einem Update
Noch nicht zu alt für Sicherheitsupdates: Galaxy A5 von 2016 und 2017 erhalten eine neue Aktualisierung von Samsung.
Galaxy S10 Plus: Sehen wir hier Samsungs neues Top-Modell?
Lars Wertgen
Der Nachfolger des Samsung Galaxy S9 wird wohl Ende Februar 2019 vorgestellt
Offiziell stellt Samsung das Galaxy S10 Plus wohl erst Ende Februar vor. Offenbar ist das Top-Modell aber schon in freier Wildbahn unterwegs.
Xiaomi Mi Mix 3 im Härte­test: Wie stabil ist das Smart­phone?
Sascha Adermann
Xiaomi Mi Mix 2
Das Xiaomi Mi Mix 3 muss sich dem Härtetest durch Zack von JerryRigEverything unterziehen. Offenbar ist das Handy durchaus stabil.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.