Der Facebook Messenger hat die Milliarde geknackt

Peinlich !13
Facebooks eigene Messenger-App hat jetzt eine Milliarde Nutzer
Facebooks eigene Messenger-App hat jetzt eine Milliarde Nutzer(© 2015 Facebook, CURVED Montage)

Mark Zuckerberg hat Grund zur Freude: Der Facebook Messenger hat die Grenze von einer Milliarde Nutzer erreicht.

Über das Chatprogramm werden pro Tag auch Milliarden Nachrichten verschickt, heißt es in einer Mitteilung. Damit macht der Facebook Messenger ein bisschen Boden zur von Facebook gekauften Nachrichten-App WhatsApp gut. Dort erreichte man die Milliarde Nutzer bereits im Februar dieses Jahres.

254 GIFs pro Sekunde

Zur Feier des Tages verrät Facebook auch einige beeindruckende Statistiken:

  • Das am meisten heruntergeladene Stickerpack sind die Angry Birds.
  • Pro Tag werden 22 Millionen GIFs versendet – das sind 254 pro Sekunde.
  • Die liebsten Farben für die Hintergründe der Textnachrichten sind Rot, Pink und Grün.
  • 1,2 Milliarden Matches Basketball wurden weltweit gespielt.
  • Das Fußball-Minigame zur EM kam auf 250 Millionen Matches - oder eben 4,9 Millionen Europameisterschaften.
  • Am Muttertag wurden 300 Millionen Blumen-Sticker verschickt, am Valentinstag 360 Millionen Grüße.

Messenger soll ausgebaut werden

Pläne, wie es mit dem Facebook-Messenger weitergehen soll, scheint es viele zu geben. Das jüngste Projekt ist das verschlüsselte Chatten. Facebook zufolge wird das Feature, welches WhatsApp, Telegram & Co schon länger bieten, gerade getestet. Auch Chatbots, bei denen der Nutzer direkt über den Messenger Pizza oder Kinokarten bestellen kann, werden bereits von vielen Unternehmen eingesetzt.


Weitere Artikel zum Thema
YouTube Music für Android: Nun könnt ihr die Audio­qua­li­tät einstel­len
Christoph Lübben
YouTube Music bietet euch nun offenbar mehr Qualität
Songs klingen künftig mit YouTube Music für Android besser: Ihr könnt die Qualität nun in mehreren Stufen einstellen.
Samsungs neue App für Multi­tas­king läuft vorerst nur auf Galaxy Note 9
Michael Keller
Auf dem Samsung Galaxy Note 9 könnt ihr "MultiStar" bereits nutzen
Samsung hat mit "MultiStar" eine neue App für Multitasking veröffentlicht. Aktuell läuft die Anwendung aber nur auf dem Galaxy Note 9.
Google Fotos: Künf­tig könnt ihr wohl Bokeh-Effekt manu­ell anpas­sen
Christoph Lübben
Ob die neue Funktion zunächst nur für das Google Pixel ausrollen wird?
Neue Funktionen für Google Fotos: Offenbar könnt ihr die Unschärfe eines Bokeh-Effekts künftig nachträglich anpassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.