Bestellhotline: 0800-0210021

Der Netflix-Weihnachtschor besingt Serien mit klassischen Liedern zum Fest

Netflix Icon
App Netflix (© 2017 CURVED )
profile-picture

18.12.18 von

Francis Lido

Netflix hat sich etwas ganz Besonderes zu Weihnachten ausgedacht: Anlässlich der kommenden Feiertage hat der Streaming-Dienst einen Chor zusammengetrommelt. Dieser interpretiert bekannte Weihnachtslieder komplett neu.

In dem Video über diesem Artikel seht ihr etwa die Netflix-Interpretation von "Kling, Glöckchen, klingelingeling". In der Version des Streaming-Dienstes heißt es allerdings "Bingewatching, Bingelingeling". Geht es nach Netflix, verbringen die Kinder an Weihnachten viel Zeit auf der Plattform: "Mädchen seht und Bübchen, Netflix in dem Stübchen, Abspann, drei, zwei, eins, yeah – und schon geht es weiter", singt der Chor unter anderem.

Binge Watching an Weihnachten?

Ein weiterer Klassiker, den der Streaming-Dienst umgedichtet hat, ist "Lasst uns froh und munter sein". Den Grund dafür liefert Netflix in seinem Text auch gleich mit: "Lustig, lustig, traleralera! Bald sind neue Staffeln da." Eine der beliebtesten Serien findet ebenfalls Erwähnung: "'Stranger Things' zeigt uns das Grauen, lasst uns noch 'ne Folge schauen. Netflix, Netflix, traleralera! Mach die neue Staffel klar."

Zu guter Letzt hat es auch noch "Morgen Kinder wird's was geben" erwischt: Auch hier ist von neuen Folgen, die allesamt am Stück geschaut werden, die Rede. Zum Ende jeder Strophe heißt es: "Einmal werden wir noch wach, heißa, dann ist Binge-Watch-Tag."  Erst vor Kurzem hat der Streaming-Dienst bekannt gegeben, welche Serien die Nutzer 2018 besonders häufig am Stück schauten. Spitzenreiter unter den Eigenproduktionen ist dieses Jahr "The Seven Deadly Sins".

Redmi Note 10 Pro Blau Frontansicht 1 Deal
Xiaomi Redmi Note 10 Pro
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
15,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Mi 11 Lite 5G Gelb Frontansicht 1 Deal
Xiaomi Mi 11 Lite 5G
+ BLAU Allnet XL 8 GB + 2 GB
mtl./24Monate: 
17,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema