Designer: Die Apple Watch stammt nicht von Jony Ive

Her damit !12
Vor allem der Schließmechanismus der Apple Watch trage die Handschrift von Marc Newson
Vor allem der Schließmechanismus der Apple Watch trage die Handschrift von Marc Newson(© 2014 CURVED)

Wurde die Apple Watch nicht von Jony Ive entworfen? Der Industriedesigner Bradley Price mutmaßt, dass Apples Chef-Designer gar nicht für die Gestaltung der Apple Watch verantwortlich gewesen war. Stattdessen soll sie von Marc Newson designt worden sein.

Apple selbst widersprach dieser Behauptung: Newson soll erst wenige Tage vor der Präsentation der Apple Watch engagiert worden sein, berichtet Business Insider. Deshalb könne Newson das Wearable unmöglich als Angestellter des Unternehmens aus Cupertino entwickelt haben.

Kooperation der beiden Designer?

Möglich wäre es allerdings, dass sich Ive von Newson inoffiziell Unterstützung bei der Gestaltung der Apple Watch geholt hat – denn Newson habe durchaus langjährige Erfahrung im Designen von Uhren.

Price findet Apples Aussage lustig, dass Newson erst nach der Vorstellung der Apple Watch eingestellt worden sei: "In meinen Augen war das Apples Art, um ihm unter der Hand Anerkennung für das Design auszusprechen, ohne direkt zu sagen, dass er sie designt hat." Newson hatte zuvor die Uhren-Firma Ikepod gegründet – und laut Price sei der Schließmechanismus der Apple Watch der gleiche wie bei den Uhren von Ikepod.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 in Rot, neues iPhone SE und iPad Pro-Modelle für März erwar­tet
Guido Karsten
Das iPhone SE wurde vor knapp einem Jahr auf einer Apple Keynote im März 2016 enthüllt
Apple plant offenbar auch für dieses Frühjahr eine Keynote: Im März 2017 sollen vom iPhone 7, iPhone SE und iPad Pro neue Modelle erscheinen.
Super Nintendo Clas­sic Mini: Markenan­mel­dung deutet auf Retro-Konsole hin
Das Super Nintendo ist ein echter Klassiker.
Bringt Nintendo nach dem NES Classic Mini einen weiteren Klassiker zurück? Ein Antrag auf Markenschutz in Europa lässt hoffen.
Die Snap Spec­tacles sind jetzt frei erhält­lich
Marco Engelien
Die Spectacles kann man jetzt einfach online bestellen.
Ab sofort muss man in den USA nicht mehr Schlange stehen, um die Spectacles von Snap zu kaufen. Nutzer können die Brille einfach online bestellen.