Die neuen MacBooks kommen: Apple lädt am 27. Oktober zur Mac-Keynote ein

Her damit !33
In knapp einer Woche steht Tim Cook wieder auf der Bühne einer Keynote.
In knapp einer Woche steht Tim Cook wieder auf der Bühne einer Keynote.(© 2015 Apple)

Der 27. Oktober 2016 geisterte schon als möglicher Termin für die nächste Apple Keynote durch die Gerüchte-Küche. Jetzt hat Apple das Datum bestätigt und lädt zu einer Veranstaltung ein, auf der wir neben neuen MacBooks weitere Neuheiten aus der Mac-Welt erwarten können.

Knapp eine Woche vor dem Event am 27. Oktober hat Apple die Einladungen an die Presse verschickt und eine entsprechende Unterseite auf seiner Webseite eingerichtet. Die Keynote findet auf dem Apple Campus in Cupertino statt und beginnt um 10 Uhr morgens Ortszeit. Das ist um 19 Uhr deutscher Zeit und wir werden Euch hier auf Curved live über die Neuheiten informieren.

Hello again

Auf der Einladung sind das Apple-Logo mit bunten Rauch oder Nebel sowie die zwei Worte "Hello again" zu sehen. Das ist aber sicher kein Hinweis darauf, dass Howard Carpendale als Musikakt die Veranstaltung beendet. Wahrscheinlicher ist, dass auch Apple weiß, dass es lange sehr ruhig um die Macs war und sie sich jetzt eindrucksvoll zurückmelden sollen.

"Hello again": Apple lädt zur Keynote ein.(© 2016 Apple)

Ein MacBook Pro mit OLED-Leiste, iMacs mit mehr Performance, ein 5K-Display, aber kein neues MacBook Air, kein neuer Mac Pro und kein Update für den Mac mini. Was Apple auf dem Event am 27. Oktober zeigen könnte – oder eben nicht – haben wir in dieser Übersicht für Euch zusammen getragen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Neue Hinweise auf kabel­lose Lade­funk­tion
Apple iPhone 8 Konzept
Kommt das iPhone 8 mit einer Technologie zum kabellosen Aufladen über mehrere Meter Entfernung? Ein weiterer Hinweis deutet nun darauf hin.
Netflix: Fünfte Staf­fel "House of Cards" verspä­tet sich
Die Netflix-Serie "House of Cards" lief hierzulande bislang zuerst bei Sky
"House of Cards" kommt später: Netflix hat den Release der fünften Staffel verschoben, was der Anbieter "nebenbei" in seinem Geschäftsbericht anmerkt.
YouTube: App für iOS und Android bietet nun eige­nen Messen­ger
Michael Keller
YouTube Messenger
Google führt ein neues Feature für YouTube ein: Nutzer der App in Kanada können bereits über den integrierten Messenger Videos teilen.