Die neuen MacBooks kommen: Apple lädt am 27. Oktober zur Mac-Keynote ein

Her damit !33
In knapp einer Woche steht Tim Cook wieder auf der Bühne einer Keynote.
In knapp einer Woche steht Tim Cook wieder auf der Bühne einer Keynote.(© 2015 Apple)

Der 27. Oktober 2016 geisterte schon als möglicher Termin für die nächste Apple Keynote durch die Gerüchte-Küche. Jetzt hat Apple das Datum bestätigt und lädt zu einer Veranstaltung ein, auf der wir neben neuen MacBooks weitere Neuheiten aus der Mac-Welt erwarten können.

Knapp eine Woche vor dem Event am 27. Oktober hat Apple die Einladungen an die Presse verschickt und eine entsprechende Unterseite auf seiner Webseite eingerichtet. Die Keynote findet auf dem Apple Campus in Cupertino statt und beginnt um 10 Uhr morgens Ortszeit. Das ist um 19 Uhr deutscher Zeit und wir werden Euch hier auf Curved live über die Neuheiten informieren.

Hello again

Auf der Einladung sind das Apple-Logo mit bunten Rauch oder Nebel sowie die zwei Worte "Hello again" zu sehen. Das ist aber sicher kein Hinweis darauf, dass Howard Carpendale als Musikakt die Veranstaltung beendet. Wahrscheinlicher ist, dass auch Apple weiß, dass es lange sehr ruhig um die Macs war und sie sich jetzt eindrucksvoll zurückmelden sollen.

"Hello again": Apple lädt zur Keynote ein.(© 2016 Apple)

Ein MacBook Pro mit OLED-Leiste, iMacs mit mehr Performance, ein 5K-Display, aber kein neues MacBook Air, kein neuer Mac Pro und kein Update für den Mac mini. Was Apple auf dem Event am 27. Oktober zeigen könnte – oder eben nicht – haben wir in dieser Übersicht für Euch zusammen getragen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Die besten Weih­nachts­ge­schenke für Fitness-Freunde
Jan Johannsen
Geschenkeratgeber Weihnachten für Fitness
Laufschuhe, Hanteln oder Fußbälle kann ich nicht empfehlen, aber wenn Ihr zu Weihnachten Sportliches verschenken wollt, dann vielleicht ein Wearable.
Snap­dra­gon 835: Chip­satz taucht in ersten Grafik-Bench­marks auf
Guido Karsten
Die winzigen Smartphone-Chipsätze bieten von Jahr zu Jahr mehr Leistung
Der Snapdragon 835 von Qualcomm soll viele Flaggschiff-Smartphones von 2017 antreiben. Ein Benchmark zeigt nun, was den Chipsatz ausmacht.