Die neuen MacBooks kommen: Apple lädt am 27. Oktober zur Mac-Keynote ein

Her damit !33
In knapp einer Woche steht Tim Cook wieder auf der Bühne einer Keynote.
In knapp einer Woche steht Tim Cook wieder auf der Bühne einer Keynote.(© 2015 Apple)

Der 27. Oktober 2016 geisterte schon als möglicher Termin für die nächste Apple Keynote durch die Gerüchte-Küche. Jetzt hat Apple das Datum bestätigt und lädt zu einer Veranstaltung ein, auf der wir neben neuen MacBooks weitere Neuheiten aus der Mac-Welt erwarten können.

Knapp eine Woche vor dem Event am 27. Oktober hat Apple die Einladungen an die Presse verschickt und eine entsprechende Unterseite auf seiner Webseite eingerichtet. Die Keynote findet auf dem Apple Campus in Cupertino statt und beginnt um 10 Uhr morgens Ortszeit. Das ist um 19 Uhr deutscher Zeit und wir werden Euch hier auf Curved live über die Neuheiten informieren.

Hello again

Auf der Einladung sind das Apple-Logo mit bunten Rauch oder Nebel sowie die zwei Worte "Hello again" zu sehen. Das ist aber sicher kein Hinweis darauf, dass Howard Carpendale als Musikakt die Veranstaltung beendet. Wahrscheinlicher ist, dass auch Apple weiß, dass es lange sehr ruhig um die Macs war und sie sich jetzt eindrucksvoll zurückmelden sollen.

"Hello again": Apple lädt zur Keynote ein.(© 2016 Apple)

Ein MacBook Pro mit OLED-Leiste, iMacs mit mehr Performance, ein 5K-Display, aber kein neues MacBook Air, kein neuer Mac Pro und kein Update für den Mac mini. Was Apple auf dem Event am 27. Oktober zeigen könnte – oder eben nicht – haben wir in dieser Übersicht für Euch zusammen getragen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: So schnell verbrei­tet sich die neue Version auf iPho­nes
Christoph Lübben
Auf dem iPhone 11 läuft iOS 13 ab Werk – viele ältere Modelle können die neue Version aber als Update installieren
iOS 13 ist schon auf vielen Smartphones angekommen. Und offenbar sind nur wenige antike iPhones aktuell noch in Benutzung.
Google Pixel 4: Warum das iPhone 11 die bessere Wahl für Google Fotos ist
Francis Lido
Google Pixel 4: Top-Kamera, aber begrenzter Speicher in Google Fotos
Das Google Pixel 4 (XL) ist nicht in jeder Hinsicht ein ideales Kamera-Smartphone: Zumindest für Google Fotos gibt es bessere Alternativen.
Google Pixel 4 vs. iPhone 11 Pro: So gut sind die Kame­ras im Vergleich
Christoph Lübben
Iphone 11 Pro Hand
Das iPhone 11 Pro vs. Google Pixel 4: The Verge hat bereits einen kurzen Kamera-Vergleich durchgeführt – und einen vorläufigen Sieger gefunden.