Diese 10 Prophezeiungen der Simpsons sind Wirklichkeit geworden

Die Simpsons sind ihrer Zeit oft voraus.
Die Simpsons sind ihrer Zeit oft voraus.(© 2017 picture-alliance/ epa/ Twentieth Century Fox)

Nur wenige TV-Shows haben ein so gutes Gespür für Zukunftstrends wie die Simpsons. Wir zeigen euch zehn der kuriosesten Vorhersagen, die tatsächlich eingetreten sind.

Von einem Epos über Moes Kneipenteppich bis hin zum psychedelischen Chili-Drogentrip mit Johnny Cash: Nach ganzen 28 Staffeln und mehr als 600 Folgen haben die Simpsons so ziemlich alles erlebt. In zahlreichen Episoden hatten die Macher der Simpsons zudem einen richtig guten Riecher für das, was die Zukunft bringen könnte. Mit diesen zehn Vorhersagen lagen sie richtig:

1. Blinky der dreiäugige Fisch

In einer Episode aus dem Jahr 1990 fängt Bart einen dreiäugigen Fisch, den er kurzerhand "Blinky" tauft. Wieso der Fisch drei Augen hat? Klar, die Schuld trägt Mr. Burns, der den See für sein nuklear verstrahltes Abwasser nutzt. Der Clou: Rund zehn Jahre später wird in der realen Welt tatsächlich ein dreiäugiger Fisch in Argentinien gefangen – auch er stammt aus einem Reservoir, in den das Abwasser eines Atommeilers läuft.

2. Siegfried und Roy – und der Tigerangriff

In der fünften Staffel der "Simpsons" eröffnet Mr. Burns ein Kasino, in dem die beiden Magier Gunter und Ernst auftreten – die beiden sind eine Karikatur der Zauberkünstler "Siegfried und Roy". Leider bewahrheitet sich zehn Jahre später ein grausames Ereignis der Episode "Vom Teufel besessen": Roy Horn wird von einem weißen Königstiger angegriffen und trägt bleibende Schäden davon.

3. Autocorrect: War nicht so gemeint

In der sechsten Staffel verschickt einer von Springfields Raufbolden auf seinem "Newton" (eine Art frühes iPhone) eine Nachricht, die allerdings ganz anders ankommt als geplant. Im englischen Original schreibt er "Beat up Martin" – versendet wird jedoch ein "Eat up Martha". Aus "Martin verprügeln" dreht sein schlaues Handy also kurzerhand "Martha aufessen". Im heutigen Smartphone-Zeitalter sind derartige Tippfehler nicht unbekannt, der Tritt ins Fettnäpfchen dank Autocorrect gehört zum Alltag. Deswegen bieten Messenger wie WhatsApp mittlerweile sogar eine Lösch-Funktion an.

4. FaceTime mit den Simpsons

Auch diese Prophezeiung der Simpsons soll sich später bewahrheiten: In der Folge "Lisas Hochzeit" telefonieren Lisa und Marge – und nutzen dabei ein Feature, bei dem sich Mutter und Tochter auf dem Display ihres Handys sehen können. Ausgestrahlt wurde die Folge 1995. Genau fünfzehn Jahre später, in 2010, stellt Apple erstmalig die "FaceTime"-Funktion für seine iPhones vor, die genau das ermöglicht.

5. Eigensinnige Wahlmaschinen

In einer Folge aus dem Jahr 2008 will Homer Simpson bei der Präsidentschaftswahl  für Barack Obama abstimmen. Doch der Wahlautomat wechselt seine Eingabe beharrlich zum Gegenkandidaten. Dieses schauerliche Szenario wird nur vier Jahre später Realität: Bei der Wahl zu Obamas zweiten Amtszeit entwickelt eine Wahlmaschine in Pennsylvania die gleiche starke Vorliebe für den republikanischen Konkurrenten – wird aber schleunigst aus dem Wahlvorgang entfernt.

6. Die Simpsons finden das Higgs-Boson

Wer erinnert sich noch an den Hype um das Higgs-Boson, häufig auch als "Gottesteilchen" bezeichnet? Der kleine Partikel soll den Schlüssel zu den elementaren Rätseln des Universums liefern und wurde im Jahr 2012 von Wissenschaftlern entdeckt. Die Simpsons waren dem Teilchen natürlich schon viel früher auf die Schliche gekommen: Bereits im Jahr 1998 fertigte Homer eine Zeichnung an, in der er die Masse des bis dato unbekannten Teilchens beschreibt.

7. Die Apple Watch kommt aus Springfield

Die Smartwatch ist heute zwar Apples Steckenpferd – erfunden wurde sie aber von den Simpsons: In der Folge "Lisas Hochzeit", in der auch mal eben so "geFaceTimet" wurde, nutzt eine der gelben Figuren ihre Armbanduhr als Telefon. Hatten die Simpsons mit rund 15 Jahren Vorsprung eine Apple Watch am Handgelenk? Das Design hat mit dem heutigen Wearable oder anderen Modellen glücklicherweise herzlich wenig gemeinsam.

8. Die Nobelpreis-Prophezeiung

Für sein anerkanntes Werk zur Vertragstheorie erhält der Wissenschaftler Bengt Holmström (gemeinsam mit einem Co-Autor) im Jahr 2016 den Nobelpreis für Ökonomie. Bei den Simpsons hatte er den Preis allerdings schon sechs Jahre früher eingeheimst. Am Anfang der der 22. Staffel wetten einige der Kinder in Springfield, wer wohl einen der renommierten Preise einkassieren wird. Auf Milhouses Zettel ist Holmström als klarer Favorit abgebildet.

9. Abseilen mit Lady Gaga

Staffel 23, Folge 22 – "Lisa wird gaga": Die Pop-Künstlerin Lady Gaga baumelt (natürlich mit gelber Haut) während einer Performance an einem Seil, während sie einen ihrer Songs herausschmettert. Nur wenige Jahre später bewahrheitet sich genau diese Szene während eines Superbowl-Spiels: Zur Halbzeitpause seilt sich die Sängerin plötzlich von der Decke ab – und das sogar in einem ähnlichem Kostüm wie ihr Gegenstück in der Serie.

10. Die Tabak-Tomate

Der tollpatschige Homer sucht sein Glück in der Landwirtschaft. Als seine Gewächse keine Abnehmer finden, setzt er auf ein kleines Genexperiment: Er züchtet die erste "Tomacco"-Pflanze: halb Tomate, halb Tabak (Englisch: "tobacco"). Wenige Jahre später beschließt ein Hardcore-Fan der Serie, es seinem Vorbild nachzumachen – und erweckt die "Tomacco" kurzerhand zum Leben.

Ende der Fahnenstange? Von wegen. Eine umfangreichere Übersicht der witzigsten Vorhersagen der Simpsons findet ihr hier im Video: