Die Apple Watch ist der Spitzenreiter unter den Wearables

Laut den Marktforschern ist die Apple Watch auf dem Wearable-Markt sehr erfolgreich
Laut den Marktforschern ist die Apple Watch auf dem Wearable-Markt sehr erfolgreich(© 2017 CURVED)

Offenbar hat sich Apple zurück an die Spitze gekämpft: Die Apple Watch hat sich wohl im 3. Quartal 2017 sehr gut verkauft – sogar besser als Fitnesstracker und andere Wearables. Ein Grund dafür dürfte der Marktstart vom Modell Series 3 sein.

Im dritten Quartal 2017 sind 3,9 Millionen Exemplare der Apple Watch über die Ladentheke gewandert. Dies geht aus einer Pressemeldung des großen Marktforschungsunternehmens Canalys hervor. Auf Platz zwei landen demnach die Wearables von Xiaomi mit 3,6 Millionen verkauften Exemplaren. An dritter Stelle soll Fitbit mit 3,5 Millionen stehen. Danach folge Huawei, Schlusslicht der Top 5 sei Samsung. Zu letztgenannten Unternehmen liegen aber keine Zahlen vor. Apple hat sich also offenbar gesteigert: Im zweiten Quartal sei die Apple Watch noch auf dem dritten Platz gelandet.

LTE-Modell beliebt

Gerade bei der LTE-Version der Apple Watch Series 3 war die Nachfrage wohl hoch. Im dritten Quartal 2017 soll Apple 800.000 Exemplare von dieser Ausführung verkauft haben. Anscheinend hätten es aber noch mehr sein können: Die Smartwatch habe ihr volles Potenzial nicht entfacht, da es in vielen Regionen zu Lieferengpässen gekommen sei.

Insgesamt sollen im dritten Quartal 2017 ungefähr 17,3 Millionen Wearables verkauft worden sein. Demnach gehen 23 Prozent dieser Absätze auf das Konto von Apple. Bei Xiaomi seien es 21 Prozent, bei Fitbit 20 Prozent. Samsung hat im Vergleich hierzu wohl nicht sehr viele Kunden von der Gear S3 überzeugen können: Nur 500.000 Käufer sollen zur Tizen-Smartwatch gegriffen haben. Der südkoreanische Hersteller kann daher wohl nur 5 Prozent der gesamten Wearable-Verkäufe für sich verbuchen.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 4 kann bei Stür­zen künf­tig auto­ma­tisch Notruf wählen
Sascha Adermann
Das neue Betriebssystem watchOS 5.1.1 bringt eine praktische Notruffunktion mit
Nach dem Desaster mit watchOS 5.1 bringt Apple ein neues Update. Das soll die Apple Watch Series 4 nicht mehr abstürzen lassen.
Apple Watch: Apple zieht fehler­haf­tes Update auf watchOS 5.1 zurück
Guido Karsten
Der Fehler in watchOS 5.1 kann neben der Apple Watch Series  4 offenbar auch ihren Vorgänger (Bild) lahmlegen
Apple hat das neue Update für watchOS zurückgezogen. Offenbar legte die Software einige Exemplare der Smartwatch lahm.
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.