iOS 11: So nehmt Ihr Live-Fotos von FaceTime-Gesprächen auf

Ein Lächeln oder etwas Lustiges: Mit Live-Fotos könnt Ihr bestimmte Situationen in FaceTime festhalten
Ein Lächeln oder etwas Lustiges: Mit Live-Fotos könnt Ihr bestimmte Situationen in FaceTime festhalten(© 2015 Apple, CURVED Montage)

Apple hat mit iOS 11 zahlreiche neue Features für iPhone und iPad eingeführt. Eines davon ermöglicht es Euch, Live-Fotos während eines Gesprächs über FaceTime zu machen. Damit könnt Ihr Momente in Bildern festhalten, die sich auch bewegen können. Wie das geht und wie Ihr verhindern könnt, dass Bilder von Euch während einer Unterhaltung mit dem Feature gemacht werden, erfahrt Ihr in diesem Ratgeber.

Live-Foto in FaceTime machen

Ein Live-Foto könnt Ihr unter FaceTime relativ leicht erstellen. Ab iOS 11 findet Ihr im Gespräch in der Mitte unten gleich links neben dem "Auflegen"-Button das entsprechende runde Icon, das auch für den Auslöser in der Kamera-App steht. Tippt Ihr darauf, wird das Foto gemacht. Wie bei Live-Fotos üblich könnt Ihr das Bild später in der Fotos-App in Bewegung versetzen, wenn Ihr es öffnet und Euren Finger darauf gedrückt haltet.

Ganz unbemerkt wird das Erstellen eines Live-Fotos aber nicht bleiben: Sobald Ihr das Feature nutzt, erhält Euer Gesprächspartner eine entsprechende Benachrichtigung darüber und kann Euch bei Bedarf also darum bitten, die Aufnahme zu löschen.

Live-Foto in FaceTime verhindern

Wenn Ihr nicht möchtet, dass ein Freund oder Bekannter von Euch Live-Fotos in einem FaceTime-Gespräch macht, könnt Ihr die Screenshot-Funktion unterbinden. Begebt Euch dafür in die "Einstellungen" von Eurem iPhone oder iPad. Sucht dann den Eintrag "FaceTime" heraus und öffnet ihn. Scrollt im nächsten Fenster nach unten und deaktiviert "FaceTime Live Photos", um ungewünschte Momentaufnahmen zu verhindern.

Screenshot als Alternative

Unabhängig davon, ob Ihr Live-Fotos in FaceTime zugelassen habt, können Eure Gesprächspartner aber immer noch einen Screenshot machen, ohne dass Ihr dies bemerkt. Dies lässt sich leider nicht unterbinden. Auf einem iPhone 8 oder einem älteren Modell haltet Ihr für einen Screenshot wie gewohnt die Power-Taste und den Homebutton kurz gedrückt und lasst dann wieder los. Der Bildschirm leuchtet kurz auf, wenn der Screenshot erstellt wird.

Zusammenfassung:

  • Mit iOS 11 könnt Ihr bei FaceTime Live-Fotos machen
  • Tippt während eines Gesprächs auf den kreisrunden Auslöser-Button, der sich in der Mitte unten links neben der "Auflegen"-Taste befindet
  • Live-Fotos zeichnen vor und nach dem eigentlichen Bild ein paar Sekunden Video auf
  • Euer Gesprächspartner bekommt eine Benachrichtigung, sobald Ihr die Foto-Funktion nutzt
  • Unter "Einstellungen | FaceTime | FaceTime Live Photos | Aus" könnt Ihr auf Wunsch verhindern, dass Euch ein Gesprächspartner über das Feature aufnimmt
  • Herkömmliche Screenshots via Tastenkombination können während einer FaceTime-Session weiterhin gemacht werden. Der Gesprächspartner erhält bei dieser Methode dann keine Benachrichtigung

Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro schlägt Nintendo Switch: Apple-Tablet macht Fort­nite super­flüs­sig
Francis Lido
Das iPad Pro hat ein 120-Hz-Panel, das 120 fps darstellen kann
Auf dem iPad Pro bietet "Fortnite" jetzt einen 120-fps-Modus. Müssen Besitzer von Nintendo Switch, PS4 und Xbox One neidisch sein?
iPhone 12 mit Leis­tungs-Boost: A14-Chip­satz schlägt sogar Laptops
Lukas Klaas
Her damit14Der A14-Chipsatz des iPhone 2020 dürfte mit seinem Leistungsupgrade Begehrlichkeiten wecken.
Der A14-Prozessor des iPhone 12 dürfte dank erheblicher Upgrades das Leistungsniveau eines 15-Zoll MacBook Pro erreichen.
Apple unter Druck: Trump fordert Daten von iPho­nes ein
Lukas Klaas
Gefällt mir19Nicht ganz einer Meinung: Tim Cook und Donald Trump.
US-Präsident Donald Trump setzt Apple unter Druck. Das Unternehmen soll die iPhones eines Amokläufers entschlüsseln. Doch Apple weigert sich.