Drehbuch zu "Game of Thrones" geleakt: Hacker erpressen HBO

Womöglich haben die Hacker HBO mit dem Leak zu "Game of Thrones" kalt erwischt
Womöglich haben die Hacker HBO mit dem Leak zu "Game of Thrones" kalt erwischt(© 2017 Youtube/HBO)

Hacker haben sich offenbar Zugang zu den Drehbüchern und Inhalten verschiedener HBO-Serien verschafft und die Handlung zur kommenden Folge von "Game of Thrones" ins Netz gestellt. Ebenfalls geleakt sind kommende Episoden zu den Sendungen „Ballers" und „Room 104“.

Die unbekannten Hacker drohen damit, weitere Inhalte zu bekannten Serien zu veröffentlichen. Insgesamt wollen sie 1,5 Terrabye an Daten gestohlen haben. Der Webseite Entertainment Weekly zufolge erhielten vergangenen Sonntag mehrere Reporter eine anonyme E-Mail mit einem Download-Link zum entwendeten „Game of Thrones“-Material und der Aufforderung, dieses weiterzuverbreiten. Dabei handelt es sich um das Skript zur vierten Folge der siebten Staffel.

Nicht der erste „Game of Thrones“-Leak

HBO hat den Diebstahl inzwischen offiziell bestätigt. Durch einen "Cyber-Zwischenfall" seien geschützte Informationen entwendet worden, ließ der amerikanische Pay-TV-Sender verlauten. Um welche Serien es sich dabei genau handelt und ob sich darunter weitere unveröffentlichte Folgen von „Game of Thrones“ befinden, ließ HBO offen. Gemeinsam mit Sicherheitsexperten will man der Sache nun auf den Grund gehen.

Seit langem schon unternimmt HBO enorme Anstrengungen, um die Handlung der Erfolgsserie geheim zu halten. Dennoch ist es nicht das erste Mal, dass Inhalte vorab ihren Weg ins Netz finden. Der Diebstahl ist nur der jüngste Vorfall in einer Reihe von Leaks, die der Sender in den vergangenen Jahren hinnehmen musste. So wurden etwa die ersten vier Episoden der fünften Staffel von „Game of Thrones“ ins Netz gestellt, nachdem HBO mehrere DVDs an Pressevertreter versendet hatte. Seitdem verzichtet der Sender darauf, die Presse mit Rezensionsexemplaren zu versorgen. HBO ist jedoch längst nicht der einzige Sender, der mit Problemen dieser Art zu kämpfen hat: Erst im April 2017 stellten Hacker Folgen der Netflix-Serie „Orange is the New Black“ vor ihrer Ausstrahlung online.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !11Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.