Drehbuch zu "Game of Thrones" geleakt: Hacker erpressen HBO

Womöglich haben die Hacker HBO mit dem Leak zu "Game of Thrones" kalt erwischt
Womöglich haben die Hacker HBO mit dem Leak zu "Game of Thrones" kalt erwischt(© 2017 Youtube/HBO)

Hacker haben sich offenbar Zugang zu den Drehbüchern und Inhalten verschiedener HBO-Serien verschafft und die Handlung zur kommenden Folge von "Game of Thrones" ins Netz gestellt. Ebenfalls geleakt sind kommende Episoden zu den Sendungen „Ballers" und „Room 104“.

Die unbekannten Hacker drohen damit, weitere Inhalte zu bekannten Serien zu veröffentlichen. Insgesamt wollen sie 1,5 Terrabye an Daten gestohlen haben. Der Webseite Entertainment Weekly zufolge erhielten vergangenen Sonntag mehrere Reporter eine anonyme E-Mail mit einem Download-Link zum entwendeten „Game of Thrones“-Material und der Aufforderung, dieses weiterzuverbreiten. Dabei handelt es sich um das Skript zur vierten Folge der siebten Staffel.

Nicht der erste „Game of Thrones“-Leak

HBO hat den Diebstahl inzwischen offiziell bestätigt. Durch einen "Cyber-Zwischenfall" seien geschützte Informationen entwendet worden, ließ der amerikanische Pay-TV-Sender verlauten. Um welche Serien es sich dabei genau handelt und ob sich darunter weitere unveröffentlichte Folgen von „Game of Thrones“ befinden, ließ HBO offen. Gemeinsam mit Sicherheitsexperten will man der Sache nun auf den Grund gehen.

Seit langem schon unternimmt HBO enorme Anstrengungen, um die Handlung der Erfolgsserie geheim zu halten. Dennoch ist es nicht das erste Mal, dass Inhalte vorab ihren Weg ins Netz finden. Der Diebstahl ist nur der jüngste Vorfall in einer Reihe von Leaks, die der Sender in den vergangenen Jahren hinnehmen musste. So wurden etwa die ersten vier Episoden der fünften Staffel von „Game of Thrones“ ins Netz gestellt, nachdem HBO mehrere DVDs an Pressevertreter versendet hatte. Seitdem verzichtet der Sender darauf, die Presse mit Rezensionsexemplaren zu versorgen. HBO ist jedoch längst nicht der einzige Sender, der mit Problemen dieser Art zu kämpfen hat: Erst im April 2017 stellten Hacker Folgen der Netflix-Serie „Orange is the New Black“ vor ihrer Ausstrahlung online.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 9 "Lilac Purple": So soll das Flagg­schiff in Violett ausse­hen
Francis Lido3
Das Note 8 (Bild) sieht dem Note 9 wohl sehr ähnlich
Wie gut steht Violett dem Galaxy Note 9? Ein mutmaßliches Pressebild soll diese Frage beantworten.
"Spider-Man": Story-Trai­ler und Entwick­ler verra­ten mehr über den PS4-Titel
Francis Lido
Spider Man
Die Entwickler von "Spider-Man" für die PS4 haben Story-Details und einen neuen Anzug enthüllt. Letzterer ist Teil des Pakets für Vorbesteller.
Amazon Prime Video: Das erwar­tet euch im August 2018
Guido Karsten
Im August 2018 geht's mit Lucifer weiter
Im August landen wieder neue Serien und Filme bei Amazon Prime Video. "Infinity War" und "Ready Player One" stehen außerdem bald zum Kauf bereit.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.