Orange Is The New Black: Hacker veröffentlichen fünfte Staffel

Eigentlich sollte die fünfte Staffel "Orange Is The New Black" im Juni 2017 erscheinen
Eigentlich sollte die fünfte Staffel "Orange Is The New Black" im Juni 2017 erscheinen(© 2015 Netflix)

Hacker haben die Wartezeit bis zur fünften Staffel von "Orange Is The New Black" deutlich verkürzt: Das Hacker-Kollektiv "The Dark Overlord" (TDO) hat zehn der dreizehn neuen Folgen ins Netz gestellt – angeblich, nachdem Netflix nicht auf einen Erpressungsversuch eingegangen ist.

Offenbar haben die Hacker das Material nicht bei Netflix erbeutet, sondern bei den für die  Nachbearbeitung verantwortlichen Larsen Studios, berichtet Gadgets360. Netflix habe sich geweigert, an TDO Geld zu zahlen – woraufhin das Hacker-Kollektiv nun etliche Folgen der neuen Staffel von "Orange Is The New Black" im Internet veröffentlicht hat. Der Release der neuen Staffel war eigentlich für den 9. Juni 2017 auf dem Streaming-Portal vorgesehen. Wie üblich wollte Netflix alle Folgen der Eigenproduktion auf einmal zur Verfügung stellen.

Weitere Leaks sollen folgen

Netflix dürfte der Leak der fünften Staffel von "Orange Is The New Black" indes kaum schaden, wie Gadgets360 berichtet. Zum einen bestand die Sicherheitslücke nicht bei dem Straming-Dienst selbst, zum anderen würden kaum Nutzer ihr Abo kündigen, nur weil es einige Folgen einer Serien-Staffel nun umsonst gibt. Ob und wie stark sich der Hack tatsächlich auf die Einnahmen des Dienstes auswirkt, wird vermutlich erst der nächste Quartalsbericht zeigen.

Derweil hat TDO bereits eine Liste mit Inhalten veröffentlicht, die ebenfalls im Besitz der Hacker sein sollen und künftig geleakt werden könnten, berichtet Boy Genius Report. Darunter sind Serien wie "It's Always Sunny in Philadelphia" und "New Girl", aber auch Filme wie zum Beispiel "XXX: Return of Xander Cage". Ob es sich dabei um einen Bluff handelt, könne derzeit nicht gesagt werden. Über Twitter haben die Hacker bereits einen neuen Leak für die nahe Zukunft angekündigt.

Weitere Artikel zum Thema
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.
iPhone-App "Nude" findet Eure Nackt­bil­der und versteckt sie
Christoph Lübben1
Die Nude-App versteckt und verschlüsselt Eure Nacktaufnahmen auf dem Smartphone
Der digitale Lendenschutz: Die App "Nude" kann Nacktbilder auf Eurem Smartphone verstecken und an einem sicheren Ort aufbewahren.
Google kündigt Android 8.1 Oreo an
Christoph Lübben
Android 8.1 aktiviert beim Google Pixel 2 einen Bildprozessor, der Fotos mit HDR+ auch bei Drittanbieter-Apps ermöglicht
Android 8.1 ist bestätigt: Die neue Version aktiviert einen speziellen Chip auf dem Pixel 2. Weitere Features hat Google aber noch nicht erwähnt.