popSLATE: Euer iPhone 6 bekommt jetzt ein E-Ink-Display

Weg damit !11
iPhone 6 mit zweitem Display: popSLATE macht's möglich
iPhone 6 mit zweitem Display: popSLATE macht's möglich(© 2015 popSLATE/Aya Brackett)

Endlich ist es da: Ab sofort könnt Ihr Euer iPhone 6 mit einem zusätzlichen E-Ink-Display ausstatten und dadurch Euren Akku schonen. Wie PhoneArena berichtet, beginnt Hersteller popSLATE nun mit der Auslieferung der coolen Hüllen.

Die bereits im Januar 2015 angekündigte E-Ink-Hülle von popSLATE ist endlich erhältlich. Das praktische Gadget zaubert ein zusätzliches Display auf die Rückseite des iPhone 6. Auf diesem lassen sich verschiedene Inhalte anzeigen, ohne dabei die Batterie des Smartphones zu strapazieren. Der Hintergrund des bruchsicheren 4-Zoll-Bildschirms lässt sich dabei mit jedem beliebigen Screenshot, Text oder Foto gestalten. Verbunden wird der zweite Bildschirm mit dem iPhone 6 via Bluetooth.

Funktionen der E-Ink-Hülle noch ausbaufähig

Die Bilder erscheinen dabei jedoch nur in unterschiedlichen Graustufen. Zudem erfolgt eine Änderung nicht automatisch. Diese geschieht manuell über die kostenlose popSLATE-App oder alternativ mit einer Taste an der Seite der Hülle, mit der sich zwischen acht Bildern auswählen lässt. Das popSLATE-Case besitzt einen 240-mAh-Akku, der bis zu sieben Tage durchhalten soll. Die Aufladung erfolgt via microUSB.

Momentan ist die E-Ink-Hülle in ihren Möglichkeiten noch ziemlich eingeschränkt. Es könnte jedoch sein, dass der Anbieter in den kommenden Monaten weitere Features zur Verfügung stellt. Denkbar wäre beispielsweise die automatische Anpassung von Bildern abhängig vom Standort oder die Uhrzeit-Anzeige. Die popSLATE-Hülle für das iPhone 6 ist ab sofort über die Homepage des Herstellers für 129 US-Dollar zu beziehen. Einen kleinen Eindruck von der E-Ink-Hülle bekommt ihr anhand des folgenden Promo-Videos.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.