Elephone P9000 Edge kommt mit Dual-Kamera und 5,7-Zoll-Display

Her damit !88
Elephone P9000 Edge mit Dual-Kamera und Alert Slider
Elephone P9000 Edge mit Dual-Kamera und Alert Slider(© 2016 Elephone)

Die ersten Fotos vom Elephone P9000 Edge und die wichtigsten Eckdaten sind da: Das Smartphone mit abgerundeten Displaykanten wird über eine Dual-Kamera und ein großes Display verfügen.

Im April teaserte der gleichnamige chinesische Hersteller das Elephone P9000 Edge als Variante des im Januar erschienenem P9000 an. Außer dem Namen und der Tatsache, dass ein Fingerabdrucksensor im Homebutton steckt, verriet er damals aber noch keine weiteren Details. Nun hat das Unternehmen vier Fotos und die wichtigsten technische Details bei Twitter und Facebook veröffentlicht.

Dual-Kamera, Metallgehäuse und 5,7 Zoll

So wird das Edge-Display 5,7 Zoll groß sein und über eine 2K-Auflösung – meistens 2560 x 1440 Pixel – verfügen. Im Metallgehäuse befindet sich mit dem Helio X25 der aktuell leistungsfähigste Chipsatz von Mediatek. Die Lautsprecher sind angeblich die gleichen wie im iPhone 6s, NFC ist ebenfalls an Bord. Auf den Fotos des Elephone P9000 Edge sind eine Dual-Kamera und ein Alert Slider wie beim OnePlus 3 zu erkennen.


Das Elephone P9000 Edge wird in zwei Versionen mit unterschiedlicher Speicherausstattung erscheinen. Das Basis-Modell verfügt über vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 Gigabyte internen Speicher. In der Spitzenvariante befinden sich sechs Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Speicherplatz.

Preis und Verfügbarkeit

Was jetzt neben weiteren technischen Details vor allem noch fehlt, sind genaue Angaben zum Preis und zur Verfügbarkeit des Elephone P9000 Edge. Die einzige vage Angabe in diesem Punkt ist die Ankündigung, dass sich die Preise für die zwei Varianten des Smartphones um die 250 Dollar bewegen werden. Das klingt angesichts der bisher bekannten Ausstattung nach einem sehr attraktiven Preis.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten2
Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.