Elephone R9 mit randlosem Display und Metall-Unibody angekündigt

Her damit !48
Elephone R9
Elephone R9(© 2016 Elephone)

Der chinesische Smartphone-Hersteller Elephone stellt gerade ein Smartphone nach dem nächsten vor. Jüngste Neuvorstellung ist das Elephone R9. Nachdem beim Elephone S7 das Galaxy S7 Edge Pate für die Optik stand, sind jetzt Anleihen vom iPhone 6s zu erkennen, aber auch deutliche Unterschiede.

Die 16-Megapixel-Kamera befindet sich auf der Rückseite des Elephone R9 zwar direkt auf dem Antennenstreifen und nicht über dem oberen, wie beim iPhone. Aber trotzdem lassen sich die Ähnlichkeiten beim Unibody-Gehäuse aus Metall nicht verleugnen.

Helio X20 und Android 6.0 Marshmallow

Auch die Vorderseite des Elephone R9 verströmt einen Hauch von iPhone. Allerdings ist der Home-Button mit integriertem Fingerabdrucksensor nicht rund und das 5,5 Zoll große Full-HD-Display reicht bis an die Ränder und kommt dort ohne Rahmen aus. Und natürlich läuft auf dem R9 nicht iOS, sondern Android 6.0 Marshmallow.

Im Gehäuse befinden sich der Helio X20 von Mediatek mit zehn Rechenkernen sowie drei Gigabyte Arbeitsspeicher. Der interne Speicher ist 32 Gigabyte groß und die Frontkamera knipst Selfies mit acht Megapixeln. Zum Preis und zur Verfügbarkeit des Elephone R9 machte der Hersteller noch keine Angaben, aber es wird sicherlich auch – zumindest auf verschlungenen Pfaden – den Weg nach Deutschland finden.


Weitere Artikel zum Thema
Für das Galaxy Note 8? Samsung präsen­tiert Dual­ka­mera-Sensor
Michael Keller10
Das Galaxy Note 8 könnte wie in diesem Konzept eine Dualkamera besitzen
Samsung hat einen Sensor für Dualkameras offiziell vorgestellt – der bereits im Galaxy Note 8 verbaut sein könnte.
OnePlus 5 schlägt iPhone 7 Plus im Speed­test
Michael Keller10
OnePlus 5 vs. iPhone 7 Plus
Das iPhone 7 Plus war lange Zeit das schnellste Smartphone auf dem Markt – bis jetzt. Offenbar ist das OnePlus 5 noch etwas zügiger.
Siri soll cooler werden: Apple sucht Exper­ten
Stefanie Enge4
Für Siri soll ein Nachhilfelehrer her
Siri hilft bei vielen Alltagsproblemen, kennt aber nicht genug coole Events. Da möchte Apple jetzt nachhelfen.