Euer "Google-Konto" bekommt ein neues Design: Das ändert sich

Mehr als 20 Millionen Menschen nutzen ihr Google-Konto täglich
Mehr als 20 Millionen Menschen nutzen ihr Google-Konto täglich(© 2018 Curved)

"Mein Konto" ist Geschichte: Google hat sein Sicherheitscenter überarbeitet und umbenannt. Das neue "Google-Konto" soll transparenter und intuitiver zu bedienen sein. Wir erklären euch, was an der neuen Version – vom Namen einmal abgesehen – alles neu ist.

In der App sollt ihr eine optimale Kontrolle über eure Einstellungen bekommen. Dazu zählt unter anderem eine Suchfunktion, die es euch ermöglicht, nach bestimmten Einstellungen und Informationen zu suchen. Ihr wollt wissen, wie ihr euer Passwort ändert? Das neue Feature bringt euch direkt an die richtige Stelle. Für den Fall, dass ihr nicht genau wisst, nach welchem Problem ihr suchen müsst, könnt ihr im neuen Support-Bereich nachschauen, nachfragen und Antworten von Experten bekommen.

Privatsphäre-Einstellungen verständlicher

Google betont, viel Wert auf Datenschutz und Privatsphäre zu legen. Damit ihr die entsprechenden Einstellungen individuell nach euren Bedürfnissen vornehmen könnt, haben die Entwickler das Design überarbeitet. Dieses sei "Nutzer-getestet, intuitiv und leichter verständlich". Unter "Meine Aktivitäten" findet ihr unter anderem einen Privatsphäre-Check. Das Feature hilft euch, die Privatsphäre-Einstellungen zu verstehen, und erklärt, wie sich diese auf die Google-Dienste auswirken.

Ihr werdet zudem benachrichtigt, sollte Google feststellen, dass ihr eure Sicherheitseinstellungen optimieren könnt. "Zum Beispiel könnten wir euch vorschlagen, euer Konto von älteren Geräten, die ihr nicht mehr benutzt, zu entfernen – oder unverifizierte Apps zu löschen, denen ihr Zugriff auf eure Kontodaten gewährt habt", so das Unternehmen. Das "Google-Konto" ist ab sofort für Android verfügbar. Versionen für iOS und Browser sollen noch in diesem Jahr folgen.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.
Pixel 4a – Release schon wieder verscho­ben: Was ist da los, Google?
Francis Lido
Ist das "Pixel 4a" in Wahrheit das "Pixel 5a"?
Der Release des Google Pixel 4a verzögert sich wohl erneut. Vielleicht erscheint das Smartphone sogar gar nicht mehr. Hier gibt's die neuesten Infos.
Google Pixel 4a XL: Wieso wurde dieses Schmuck­stück einge­stampft?
Michael Keller
Smart9Das Pixel 4 (Bild) bekommt leider keinen Maxi-Ableger
So hätte das Google Pixel 4a XL ausgesehen: Im Internet sind Bilder aufgetaucht, die das Design des Maxi-Smartphones preisgeben.